Weilheim und Umgebung

Digital Schäden entdecken

Verwaltung Weilheim nutzt künftig eine App, um den Sanierungsbedarf der Gemeindestraßen zu überprüfen.

Mit der App sind die Schäden gut zu erkennen. Foto: EnBW

Weilheim. Digitale Technik wird in Weilheim zukünftig das Management zur Straßenerhaltung unterstützen. Partner für dieses Unterfangen wird das Start-up „vialytics“ sein. Zusammengefunden haben sich Kommune und Unternehmen beim Digitalisierungsprogramm „Future Communities“ des Landes Baden-Württemberg. Weilheim ist als „digitale Zukunftskommune“ ausgezeichnet und erhält nun auch Fördermittel aus diesem Landesprogramm für die Umsetzung des „vialytics“-Systems.

Der Energieversorger EnBW, Energie Baden-Württemberg, hat das Start-up gemeinsam mit den drei Gründern Achim Hoth, Pat­rick Glaser und Danilo Jovicic sowie der Pioniergeist GmbH gegründet. Sie nutzen künstliche Intelligenz, um Straßenzustände selbstständig zu erfassen und automatisiert auszuwerten.

Die hierfür erforderlichen Daten kann die Kommune mit städtischen Fahrzeugen, zum Beispiel des Stadtbauamts, bei ihren täglichen Fahrten selbst liefern. Patrick Glaser, Geschäftsführer von Vialytics, erläutert den Prozess: „Zunächst erhält die Kommune unser Smartphone mit der Vialytics-App. Dieses wird dann mit der Halterung an geeigneter Stelle an der Windschutzscheibe des Fahrzeugs platziert. Der Bewegungssensor des Gerätes erfasst Erschütterungen, seine Kamera liefert Bilder der Straßenoberfläche, der GPS-Empfänger bestimmt den Standort. Die so gesammelten Daten werden bei der nächsten W-Lan-Verbindung an das Verarbeitungssystem der App geschickt. Dort macht ein Algorithmus in einem ersten Schritt die personenbezogenen Daten unkenntlich, anschließend werden die Bilder auf Straßenschäden hin ausgewertet und in einer Karte dargestellt.“ Mit den Ergebnissen soll die Kommune ihre Sanierungen effizient steuern.

Jens Hofmann, Leiter des Weilheimer Stadtbauamts, freut sich auf die neue Technik. „Die Zustandserfassung unserer Straßen war bislang sehr aufwendig, mühsam und subjektiv, hier erhoffen wir uns eine deutliche Erleichterung. Mit den so gewonnenen Daten können wir unsere Sanierungsplanung optimieren." pm

Anzeige