Weilheim und Umgebung

Ein nicht ganz billiges Hobby

Kosten: Für ein Wettbewerbsauto mit allem nötigen Zubehör werden rund 2 200 Euro fällig, rechnet Mario Hesse zusammen. Bei der Fahrt zu einem Rennen ist der Kofferraum gut voll, an Bord sind verschiedenste Reifen, Kolben und Federn für die Stoßdämpfer, verschiedene Öle und einiges mehr. Doch es gibt auch schon Autos ab etwa 400 Euro. Denn so mancher in der RGMC Teck fährt gar nicht zu Wettbewerben, sondern nur zum Spaß. Er ist schon froh, wenn er auf dem Weilheimer Parcours eine halbe Stunde unfallfrei übersteht. Tüftler: Auf der anderen Seite erzählt der RGMC-Teck-Vorsitzende Albrecht Baumann von Spezialisten, die sich sogar ans Motortuning wagen. „Die sitzen im Keller und arbeiten dort präzise wie ein Zahnarzt.“ Die Designer kommen auf jeden Fall auf ihre Kosten, denn die Karosserie wird von den Herstellern ohne Dekoration geliefert. Mit Farbe und Aufklebern macht jeder Fahrer sein Fahrzeug unverwechselbar. Bei Vater und Sohn, wie bei den Hesses, ist natürlich Partnerlook erlaubt. pd


Anzeige