Weilheim und Umgebung

Ein „schaffiger Schultes“ wird Ehrenbürger von Römerstein

Bürgermeister Matthias Winter (rechts) überreicht Hans Martin Sigel die Ehrenbürgerurkunde Römersteins.Foto: Gabriele Böhm
Bürgermeister Matthias Winter (rechts) überreicht Hans Martin Sigel die Ehrenbürgerurkunde Römersteins.Foto: Gabriele Böhm

Römerstein/Weilheim. Der frühere Römersteiner Bürgermeister Hans Martin Sigel hat kürzlich die Ehrenbürgerwürde der Albgemeinde erhalten. Der gebürtige Weilheimer war von 1975 bis 1999 Bürgermeister in Römerstein und ist heute noch politisch aktiv. Sigel war der erste Bürgermeister der 1975 aus mehreren Orten neu gegründeten Gemeinde. „Ihnen ist es gelungen, daraus eine Einheit zu formen, in der dennoch jede Ortschaft ihre liebenswerten Eigenheiten behalten hat“, sagte Bürgermeister Matthias Winter.

Hans Martin Sigel meinte gegenüber seinen ehemaligen Mitarbeitern: „Wir waren eine gute, anpackende, harmonische Mannschaft.“ Wenn man heute auf den guten Ruf der Gemeinde Römerstein stolz sein könne, sei das „Lohn und Auszeichnung“ genug. Es sei „wunderbar“ gewesen, mit mutigen, entscheidungsfreudigen Gemeinderäten und Ortschaftsvertretern zusammenzuarbeiten. Sigel würdigte dabei aber auch die wichtige Rolle seiner Ehefrau Regina Sigel - „als meine beste Beraterin“. Weiter sprach er sich dafür aus, den Ortskern weiterzuentwickeln, „damit wir auch in Zukunft ein lebens- und liebenswertes Römerstein haben“. Gabriele Böhm


Anzeige