Weilheim und Umgebung

Ein Wochenende im Zeichen der Feuerwehr

Übung Beim Tag der offenen Tür und bei der Abnahme des Leistungsabzeichens zeigten Einsatzkräfte ihr Können.

Auf den Befehl „Wasser marsch“ kam auch Wasser am Strahlrohr. Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Weilheim absolvierten b
Auf den Befehl „Wasser marsch“ kam auch Wasser am Strahlrohr. Die Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Weilheim absolvierten beim Tag der offenen Tür den Löschangriff bravourös.

Weilheim. Zahlreiche Gäste, darunter viele Familien mit Kindern, nutzten den Tag der offenen Tür der Freiwilligen Feuerwehr Weilheim, um sich zu informieren, aber auch um sich auch auf spannende Weise unterhalten zu lassen. Kommandant Norbert Wahl führte am Mikrofon durch das abwechslungsreiche Programm. So absolvierte die Jugendfeuerwehr gleich zu Beginn einen Löschangriff mit Menschenrettung, den die Jungen und Mädchen inklusive „Wasser marsch“ bravourös meisterten.

Anschließend demonstrierte die Einsatzabteilung eine Personenrettung vom Dach des Feuerwehrhauses. Ein kniffliges Unterfangen, da die Drehleiter nicht nahe genug mit dem Korb zur Einsatzstelle fahren konnte, um den Übungsverletzten zu bergen. Deshalb kletterten zunächst zwei Feuerwehrleute auf das Dach, um den Verletzten zu versorgen. Anschließend wurde, um die fehlenden Meter zu überwinden, der Korb von der Drehleiter entfernt und an der Spitze der Drehleiter eine Schleifkorbtrage angebracht. Damit war es möglich, die Leiter weiter auszufahren - Rettung geglückt.

Abschließend wurde am Abend wiederholt der „Fettbrand“ demonstriert. Dabei wurde allen Zuschauern deutlich vor Augen geführt: Fettbrände dürfen niemals mit Wasser gelöscht, sondern müssen mit Topfdeckel oder Löschdecken durch Sauerstoffentzug gelöscht werden.

Neben solch informativen Vorführungen gab es auch Unterhaltsames. Kinder konnten sich auf dem Spieleparcours und einer Hüpfburg austoben oder mit einem Feuerwehrauto Rundfahrten machen. Auch die beiden Feuerwehr-Oldtimerfahrzeuge, von den Mitgliedern des Vereins für Historische Fahrzeuge und Technik der Feuerwehr mit viel Aufwand und Liebe zum Detail gepflegt, waren zu bestaunen. Die mit unter dem Dach der Feuerwehr untergebrachte DRK-Bereitschaft Weilheim hatte ebenfalls ihre Türen geöffnet und präsentierte ihre Arbeit und ihre Fahrzeuge.

Bereits einen Tag zuvor waren viele Feuerwehrautos in Weilheim unterwegs. Auf dem Gelände der Firma Edelmann fand nämlich die kreisweite Abnahme des Leistungsabzeichens in Bronze, Silber und Gold statt. Die erfolgreichen Teilnehmer durften anschließend die Abzeichen im Feuerwehrhaus von Kreisbandmeister Bernhard Dittrich entgegennehmen. hb

Anzeige