Weilheim und Umgebung

Einbrecher unterwegsOpferstock demoliertHund frisst GiftköderVorfahrt und Frau verletzt

Kirchheim. Vermutlich zwei Täter sind am Dienstag in der Zeit zwischen 14.30 und kurz nach 18 Uhr in eine Doppelhaushälfte in der Erkenbergstraße in Kirchheim eingebrochen. Über eine aufgehebelte Terrassentür auf der Gebäuderückseite gelangten die Einbrecher ins Innere. Sie haben mehrere Schränke und Schubladen durchwühlt. Ersten Erkenntnissen nach nahmen die Unbekannten einige Hundert Euro Bargeld mit. Anschließend flüchteten sie über die Terrasse.

Wendlingen. Ein Mann hat am Dienstagnachmittag kurz nach 14.30 Uhr einen Opferstock aufhebeln wollen. Ein Zeuge beobachtete, wie sich der Mann an dem massiven metallenen Opferstock in der Grotte neben der Friedhofskapelle in der Kapellenstraße in Wendlingen zu schaffen machte. Als der Unbekannte dies bemerkte, lief er in Richtung Stuttgarter Straße davon. Der Zeuge verfolgte ihn, verlor ihn jedoch vor dem Bahnübergang aus den Augen. An dem Opferstock entstand ein Schaden in Höhe von etwa 200 Euro. Der Dieb ist etwa 50 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß und sehr schlank. Er hat kurze, dunkle und gekrauste Haare sowie eine hohe Stirn. Er trug einen dunkelbraunen, knielangen Mantel und eine dunkle Hose. Der Polizeiposten Wendlingen bittet unter der Nummer 0 70 24/92 09 90 um Hinweise.

Neckartenzlingen. Vermutlich nachdem sie einen Giftköders gefressen hatte, musste eine siebenjährige Mischlingshündin in eine Tierklinik. Die Besitzerin ging am Dienstagnachmittag mit ihrer Hündin in Neckartenzlingen auf dem Fußweg entlang des Neckars spazieren. Auf dem Rückweg bemerkte sie gegen 17.30 Uhr, dass die Hündin im Wohngebiet Spitzacker etwas fraß. Wenig später bekam das Tier Krämpfe, wo­raufhin die Besitzerin unverzüglich eine Tierarztpraxis aufsuchte, wo sich der Hund erbrach. Aufgrund der Symptome geht der Arzt von einer Vergiftung aus. Bereits am 28. Dezember ist ein Hund am Neckardamm wegen eines Giftköders verendet. Der Polizeiposten Neckartenzlingen bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0 71 27/3 22 61. Hundebesitzer werden gebeten, ihre Vierbeiner beim Gassigehen anzuleinen und darauf zu achten, dass sie nichts am Wegesrand aufnehmen und fressen.

Albershausen. Ein 59-jähriger Autofahrer wollte am Dienstag kurz nach 19 Uhr in Albershausen von der Schlierbacher Straße in die B 297 einbiegen. Doch passte der Kia-Fahrer nicht auf. Er übersah, dass von rechts ein Audi kam. Dessen Fahrer wollte dem Kia zwar noch ausweichen, das gelang ihm jedoch nicht mehr. Die Autos stießen zusammen. Die Beifahrerin im Kia erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Frau. Die Schäden an den Autos und einem Verkehrszeichen schätzt die Polizei auf gut 8 000 Euro.lp

Anzeige