Weilheim und Umgebung

Eine Erfahrung für das ganze Leben

Erasmus Isabel Hummel aus Weilheim und Arne Harr aus Schlierbach haben mit weiteren Handwerksgesellen drei Monate im italienischen Volterra gearbeitet.

Die schöne Toskana erleben, Praxiserfahrungen in Handwerksbetrieben und auf Baustellen sammeln und dabei Freundschaften fürs Leben schließen: In diesen Genuss sind sieben Gesellinnen und sieben Gesellen beim diesjährigen Erasmus+-Projekt der Handwerkskammer Region Stuttgart gekommen. Die sogenannten Erasmini verbrachten von Januar bis März drei Monate in Volterra und konnten nach einem einmonatigen Sprachkurs ihre handwerklichen Kenntnisse in italienischen Betrieben anwenden. „Das Projekt zeigt eindrucksvoll auf, welche großartigen Leistungen durch europäische Freundschaft und Zusammenarbeit entstehen können, und ist eine Win-win-Situation für beide Seiten“, erklärt Peter Friedrich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Region Stuttgart. Während die Erasmini eine fremde Kultur kennenlernen und Arbeitserfahrungen sammeln, profitiere die gesamte Stadt von den handwerklichen Fähigkeiten der deutschen Fachkräfte. ...

n I dne sreten vier ecWnho esd msrmAadugsasolpnr eletrnn edi Geenlnlsnie ndu neGlslee asu edr tesamnge Rignoe rttgtSuta ni iemne cuhrnpsrsniteIsavk dngenrguldee Isnlectinesikeainstn,h ied ies ni erd Aertpisabehs in end eiBnberte und fau ned atseuelBln ennetiezs nud vrifnrneee t.nkneon urtRateisre erwud etnru anrmeed dsa suMoe Ecruost ai,ucanrGc dsa zu edn sueneM ihkrcsseeut sntuK mU ide cekDne ndu uz rntse,iehc wernud ealt ithsaeilince cikheeTnn edn,awgneet edi eteuh thnci rmhe eiegnstetz renw.ed tgu baehn sun dei eknneteihtc,Arsbi erab achu edi ummeZiartanbes lealgfen wri disn asl realatemM wei niee nleike iiFmael aenlMir udn ireeckanriL aKtrhaina becuStoA-ai,crl 22, asu cuhA lFirienssugelre sIbeal Hmlemu aus meiehilW sehtauct djnee oagMtn ied cSehre egnge end eiPnls ine ndu hfla im u.Mmesu brAe chau im Fisrnresaluo etehlri ied eneu eIlmspu: tMirabertie ehmnen isch lvie eitZ ehri eKndun und rde lioasez pAsetk eplsti eien thcwgiei

eD i ttouasiranRe der ehmr als 010 Jehra elant ngintEofrpegas dre tdteibliSoabthk wra ine isewreet dem chsi eni estetl.l In dtaenirbaH ruwde die reeehrm Merte oheh sau uen ,ictekarl tlageinlreM tuaetucashsg nud sad zolH na eingein leneltS trt.esze nsu mteirZeemul eanrw ide wie das hceienSfl tsre lam iene ndafeoreHr,sgruu ebra es rwa rst,eaneints eeun hTeinenck zu nanrmieZmm nuilJa 2,5 sua Fbch.ella

I n der igniBgnulsdthiecunr SIFA wedur iclghe na rrehmnee Pkotrneej bi:etgtaeer eniem atmgnreuee rd-caugrblorBeuitlOeo dun mneei rBunnen sich ide ndu uaf nenei une etteangselt ztPla ,nrueef erd ned tAhausucs esehnreievrdc Kluunter tchterieb edi lelureMnrsgeai srheEt sfhocoS usa sei.neVr nieteEhigw erduw rde Gilrl ebi edr ürf iTheslrc Aner rHr,a 12, red ni atelVorr iesnen tgseaurtGb eite.erf erD gcbauilelerBr eis end deHrewarnk aus cbirhlcaSeh indtfiive sda Hhlgihitg weegnse, nned mbei auB rdufet re ihsc asl uMrear nreusrobepai. ehba hiunbulacgl evil seeNu gnetelr udn hcua vile totenb Aren rrHa.

bAedn mbie neeanegmsmi Eness abehn rwi lhcwee Hsgihtghli se ma gTa geeengb mremreZi entBkdei gisell.Hi ssnnItaetre ies üfr nde das nitcisaieelh rbmaieAktsil nwsg,eee ads estwa tsaenerpnnt ies asl ni uchalDe.tnds cauh tmi rneedna Hradnnewrek ne,beazlmeumsuzn rwa astew ngza nrsoBesede ied iteZ in Vtlraoer riwd iermm eine irnrneugEn ebottn dre mrileeelesgmZre usa enfDno.penrkc ➀Da eilev vno sun rvo gcnhwetii htenniugEnsdce im nLeeb e,tnehs awr ied teZi vtlwrle,o da eid Gndnakee mokelttp rife sein leicniThsr nrniCo .ezinWnma eiD lraisrrheunK tsbret dei .an war eien ltoel upreGp nud irw anhtte sreh vile hebrtecti .eis blasehD ise sda aormrPmg uach enreg iloned.reehw pm