Weilheim und Umgebung

Eine Reise durch die Berge mit Liedern

Eine Reise durch die Berge mit Liedern. Das Trio Nobile tritt am Sonntag, 10. Juli, von 19 bis 20 Uhr anlässlich der alljährlich
Eine Reise durch die Berge mit Liedern. Das Trio Nobile tritt am Sonntag, 10. Juli, von 19 bis 20 Uhr anlässlich der alljährlichen Sommerserenade im Gemeindezentrum auf dem Egelsberg in Weilheim auf. Sängerin Christine Euchenhofer, Sänger Burkhard Seizer und Pianistin Sabine Schubert-Kessler haben für ihre Zuhörer die Bergstiefel geschnürt und nehmen sie mit auf eine musikalische Reise durch die Berge. Aus dem Rucksack zaubern sie einige der schönsten Kostbarkeiten aus Franz Schuberts Lebenswerk an Liedkompositionen - unter anderem werden „Der Hirt auf dem Felsen“, „Der Alpenjäger“ und Mondlieder erklingen. In der Weite der Bergwelt können die Hände der Pianistin Sabine Schubert-Kessler nicht umhin, sich ab und zu von den Klaviertasten zu lösen und nach dem Alphorn zu greifen. Und auch Burkhard Seizer holt für den „Hirt auf dem Felsen“ seine Violine aus dem Kasten, um einen musikalischen Dialog mit dem singenden Hirten zu führen. Wer es nicht eilig hat, ist willkommen, die Musik bei kühlen Getränken am Brunne
Das Trio Nobile tritt am Sonntag, 10. Juli, von 19 bis 20 Uhr anlässlich der alljährlichen Sommerserenade im Gemeindezentrum auf dem Egelsberg in Weilheim auf. Sängerin Christine Euchenhofer, Sänger Burkhard Seizer und Pianistin Sabine Schubert-Kessler haben für ihre Zuhörer die Bergstiefel geschnürt und nehmen sie mit auf eine musikalische Reise durch die Berge. Aus dem Rucksack zaubern sie einige der schönsten Kostbarkeiten aus Franz Schuberts Lebenswerk an Liedkompositionen - unter anderem werden „Der Hirt auf dem Felsen“, „Der Alpenjäger“ und Mondlieder erklingen. In der Weite der Bergwelt können die Hände der Pianistin Sabine Schubert-Kessler nicht umhin, sich ab und zu von den Klaviertasten zu lösen und nach dem Alphorn zu greifen. Und auch Burkhard Seizer holt für den „Hirt auf dem Felsen“ seine Violine aus dem Kasten, um einen musikalischen Dialog mit dem singenden Hirten zu führen. Wer es nicht eilig hat, ist willkommen, die Musik bei kühlen Getränken am Brunne
Anzeige