Weilheim und Umgebung

EjKi ist wieder personell voll besetzt

Kirche Das evangelische Jugendwerk Bezirk Kirchheim (EjKi) hat mit Lennart Freise einen neuen Jugendreferenten.

Susanne Schölpple und die Diakone Lennart Freise, Simon Walz und Andreas Forro. (von links)
Susanne Schölpple und die Diakone Lennart Freise, Simon Walz und Andreas Forro. (von links) Foto: pr

Weilheim. Während eines Gottesdienstes in der Weilheimer Petruskirche wurde der neue Jugendreferent Lennart Freise in sein Amt eingesetzt und die Mitarbeiter der verschiedenen Freizeitmaßnahmen ausgesandt.

Klaus Pertschy, erster Vorsitzender des Jugendwerks, und Pfarrer Matthias Hennig von der Kirchengemeinde Weilheim eröffneten den Gottesdienst und brachten ihre Wertschätzung gegenüber den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern im Kirchenbezirk zum Ausdruck. Begleitet wurde der Gottesdienst vom Musikteam „der Kirche um Elf“. Die Predigt hielt der neue Jugendreferent Lennart Freise gleich nach seiner Einsetzung. Der 24-jährige Diakon hat sein Studium an der evangelischen Hochschule Reutlingen-Ludwigsburg absolviert und bereits im April seinen Dienst im ejKi begonnen. Der Gottesdienst stand unter dem Motto „Alles ist anders“.

Die Freizeitmaßnahmen des ejKi wurden durch die drei Jugendreferenten Andreas Forro, Simon Walz und Lennart Freise vorgestellt. Durch die Beteiligung des Bezirksarbeitskreises wurde die Fürbitte gehalten. Der Ständerling im Anschluss an den Gottesdienst musste coronabedingt ausfallen.

Das Evangelische Jugendwerk Bezirk Kirchheim (ejKi) ist Teil des evangelischen Kirchenbezirks Kirchheim und eine regionale Gliederung des evangelischen Jugendwerks in Württemberg. Es leistet dabei einen Beitrag zur außerschulischen Jugendbildung. „Das Besondere der evangelischen Jugendarbeit besteht in ihrem Verkündigungsauftrag. Dieser hat seinen Grund und seinen Inhalt im Werk und Leben des geschichtlichen Jesus von Nazareth und in seiner Auferweckung durch Gott. Dadurch ist für das evangelische Jugendwerk die dauernde Verpflichtung gegeben, jungen Menschen zum persönlichen Glauben an Jesus Christus und zur Bewährung dieses Glaubens in den vielfältigen Aufgaben in der Welt zu helfen.

Das ejKi will junge Menschen einladen zum Glauben, befähigen zu christlicher Jugendarbeit in den Gemeinden im Kirchenbezirk und begleiten in der Beziehung zu Gott, im persönlichen Leben, im Gruppenalltag, bei den Highlights der christlichen Jugendarbeit und im Dienst am Nächsten. pm

Anzeige