Weilheim und Umgebung

Familien in Weilheim willkommen

Familien in Weilheim willkommen. Im Rahmen des Kernprojektes „Bewegung in die Innenstadt bringen“ hat die Stadt Weilheim nun Spi
Familien in Weilheim willkommen. Im Rahmen des Kernprojektes „Bewegung in die Innenstadt bringen“ hat die Stadt Weilheim nun Spielgeräte an verschiedenen Orten aufgestellt. Am Lindachufer steht ein Wackel-Balancierbalken, der auch von größeren Kindern und Erwachsenen ausprobiert werden kann. Unter den Kastanien vor der Peterskirche wurden ein Spielschiff und ein Drehmännchen montiert. Beides lädt zu einem Aufenthalt im Schatten der großen Bäume ein und eignet sich als Treffpunkt für junge Familien. In der Marktstraße wurde ebenfalls ein Drehmännchen montiert. „Damit wollen wir einen weiteren Beitrag zur Innenstadtbelebung leisten“, sagt Bürgermeister Johannes Züfle. „Als familienfreundliche Stadt wollen wir die Innenstadt kindgerechter machen und Familien so in unser Städtle einladen“, ergänzt er. Im Zuge der Maßnahme wurde auch für Radfahrer eine Verbesserung geschaffen und in der Marktstraße Abstellbügel für Fahrräder eingebaut. „Sollten diese belegt sein, können die Besucher der Innenstadt gerne auf die Ra
Im Rahmen des Kernprojektes „Bewegung in die Innenstadt bringen“ hat die Stadt Weilheim nun Spielgeräte an verschiedenen Orten aufgestellt. Am Lindachufer steht ein Wackel-Balancierbalken, der auch von größeren Kindern und Erwachsenen ausprobiert werden kann. Unter den Kastanien vor der Peterskirche wurden ein Spielschiff und ein Drehmännchen montiert. Beides lädt zu einem Aufenthalt im Schatten der großen Bäume ein und eignet sich als Treffpunkt für junge Familien. In der Marktstraße wurde ebenfalls ein Drehmännchen montiert. „Damit wollen wir einen weiteren Beitrag zur Innenstadtbelebung leisten“, sagt Bürgermeister Johannes Züfle. „Als familienfreundliche Stadt wollen wir die Innenstadt kindgerechter machen und Familien so in unser Städtle einladen“, ergänzt er. Im Zuge der Maßnahme wurde auch für Radfahrer eine Verbesserung geschaffen und in der Marktstraße Abstellbügel für Fahrräder eingebaut. „Sollten diese belegt sein, können die Besucher der Innenstadt gerne auf die Ra

Anzeige