Weilheim und Umgebung

FDP fordert schnelles Internet

Förderung Weil der Breitbandausbau nur schleppend vorankommt, möchte die Ortsgruppe eine GmbH gründen.

Symbolbild

Region. Die Mitglieder der FDP-Ortsgruppe Kirchheim-Weilheim-Lenninger-Tal haben bei der Sitzung des Ortsverbandes über den flächendeckenden Breitbandausbau und die geplante Gründung einer Breitband GmbH beraten. „Die Breitbandversorgung ist ein wichtiges Zukunftsthema, das weit über die reine Wirtschaftsförderung hinausgeht und auch die Mobilität betrifft“, sagt der Regionalrat Albrecht Braun. Der Holzmadener Gemeinderat Rainer Stephan kritisiert die bisher wenig konkrete „Absichtserklärung“ der Telekom. Es könne nicht sein, dass sich dringend notwendige Investitionen ins Glasfasernetz weiter verzögerten.

An der Breitband GmbH sollen neben der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart die Stadt Stuttgart und die fünf Kreise der Region - also Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg, Rems-Murr - zu je einem Siebtel beteiligt sein. Die Gesellschaft soll eine reine Service- und Kooperationsstelle sein, der tatsächliche Ausbau soll Aufgabe der Kreise und Kommunen bleiben.

Die FDP hält die Gründung der GmbH für richtig, definiert jedoch gleichzeitig vier Forderungen: den Abschluss eines Vertrages mit wirksamen Sanktionsmechanismen, die Einbindung der Partner, hohes Tempo und aussagekräftige Entwicklungsstandberichte.pm

Anzeige