Weilheim und Umgebung

Feierstunde für stille Helfer

Engagement Beim ersten „Abend des Ehrenamts“ werden Menschen ausgezeichnet, die sich für andere einsetzen.

Ohmdens Bügermeisterin Barbara Born ist glücklich, dass sich viele Ohmdener Bürger ehrenamtlich für die Belange anderer engagier
Ohmdens Bügermeisterin Barbara Born ist glücklich, dass sich viele Ohmdener Bürger ehrenamtlich für die Belange anderer engagieren.Foto: Carsten Riedl

Ohmden. Ehrenamtliches Engagement vollziehe sich meist im Stillen, sagte Bürgermeisterin Barbara Born in ihrer Ansprache. Weil die Engagierten meist kein großes Aufheben um sich und ihre Taten machen, hat die Gemeinde Ohmden erstmals einen „Abend des Ehrenamts“ veranstaltet. Sie möchte damit jene ins Rampenlicht rücken, die sich in ihrer Freizeit für ihre Mitmenschen einsetzen.

„Was Sie tun, ist groß, auch wenn es sich vielleicht ‚nur‘ um kleine Taten handelt“, sagte Barbara Born in der Gemeindehalle. Es sei groß, weil es viel bewirke, weil es mehr sei, als man erwarten dürfe. Es bringe Ohmden Lebensqualität. Ehrenamtliches Engagement fördere den Zusammenhalt und erwirtschafte in einer auf Bilanzen fixierten Welt das so nötige soziale Kapital. „Und das tut unserer Demokratie gut, die auf Chancengleichheit und Gerechtigkeit, die auf Mitmenschlichkeit angewiesen ist“, sagte Barbara Born.

Ausgezeichnet und mit Gutscheinen beschenkt wurden zwölf Menschen, die sich in Ohmden und in seinen Vereinen engagieren: die E-Jugend Fußballmannschaft der Spielgemeinschaft Holzmaden Ohmden und ihre beiden Trainer Frank Nowak und Sebastian Götz; Gerhard Armbruster, der seit 1977 in verschiedenen Ämtern für den TSV Ohmden tätig ist; die erfolgreiche Musikerin Lorena Breßmer vom Musikverein Ohmden; Michael Schmidt, der seit 2002 in verschiedenen Ämtern des Musikvereins aktiv ist. Andrea Haussmann ist seit 30 Jahren Schriftführerin der Liederlust Ohmden. Geehrt wurden außerdem zwei verdiente Mitglieder des Golfclubs Teck, Karin Böhringer und Bernd Harald Müller. Die Gemeinde Ohmden hat fünf Menschen für besonderes Engagement vorgeschlagen und ausgezeichnet: Peter Grotz, der jugendliche Fechter aus Ohmden trainiert und begleitet; Hans Herzinger für seinen Einsatz im Partnerschaftsausschuss; Johann Steffl, der die Treffen der Seniorengruppe „Hafenknöpfe“ in Ohmden organisiert; Peter Bracher, der die Gemeinde in technischen Belangen unterstützt und Michael Bihl, der Jahr für Jahr das Rathaus weihnachtlich schmückt. Antje Dörr

Anzeige