Weilheim und Umgebung

„Fifty-fifty“ bleibt erhalten

Wahl In Holzmaden stellen beide Bürgervereinigungen wieder fünf Gemeinderäte.

Symbolfoto Wahl, Wahlurne
Symbolfoto.

Holzmaden. Die Kräfteverhältnisse im Gemeinderat von Holzmaden bleiben, wie seit den Gemeindewahlen von 2014 sind: Sowohl die Holzmadener Bürgerliste (HBL) als auch die Freie Wählervereinigung Holzmaden (FWV) stellen im neu gewählten Gremium wieder jeweils fünf Vertreter. Bei der HBL sind mit Rainer Stephan (1 316 Stimmen), Dr. Markus Ocker (849) und Michael Thiehoff (822) alle amtierenden Gemeinderäte, die sich zur Wahl gestellt haben, wiedergewählt worden. Neu ins Gremium für die HBL sind Jochen Wagner (1073) und Katja Hannig-Fischer (326) gekommen.

Bei der Freien Wählervereinigung Holzmaden hatten sich nur zwei Räte aus der vergangenen Legislaturperiode wieder aufstellen lassen. Beide sind wieder eingezogen: Stimmenkönigin Heike Schwarz mit dem Rekord von 1 632 und Mika Carfora mit 833 Stimmen. Drei weitere FWV-Vertreter sind neu in den Gemeinderat gewählt worden: Michael Keuerleber (994 Stimmen), Isabel Wißt (559) und Christoph Hoyler (487).

Das Interesse an der Wahl war groß: Mit einer Wahlbeteiligung von 69,3 Prozent sind mehr Holzmadener zu den Urnen gegangen als 2014. Damals lag die Quote bei 64,1 Prozent. zap

Anzeige