Weilheim und Umgebung

Freddie rockt den Bertoldsplatz

Premiere Belebende Getränke, ausgelassene Stimmung und grandiose Filme. – Das erwartet die Gäste noch bis Sonntag beim „Open-Air-Kinole“ in Weilheim. Am Donnerstag ging‘s los. Von Lena Bautze

Veranstalter und Besucher freuen sich über den gut besuchten Kino-Abend.Fotos: Carsten Riedl
Veranstalter und Besucher freuen sich über den gut besuchten Kino-Abend.Fotos: Carsten Riedl

Der Bertoldsplatz in Weilheim erstrahlt in sanftem Orange. In der Luft liegt eine Atmosphäre, die Leichtigkeit und Ruhe mit sich bringt. Und das trotz oder gerade wegen der rund 500 Gäste, die bei der Premiere des Open-Air-Kinos in Weilheim dabei waren.

Um 19 Uhr öffnen sich die Türen und die Besucher sind schon voller Vorfreude auf den Auftaktfilm „Bohemian Rhapsody“. Auf dem Bertoldsplatz hinter dem Rathaus ist liebevoll für die passende Stimmung gesorgt: Auf den Stehtischen sind kleine Vasen mit rosa Rosen platziert, ebenso wie Glasgefäße, die mit einer Lichterkette das Ambiente noch gemütlicher machen. Schon nach kurzer Zeit gesellen sich zu der Tischdekoration die ersten Weinflaschen samt Gläsern. Seccos und Weine kann man recht preiswert vor Ort erwerben. Das fällt vielen Gästen positiv auf. „Es ist sehr gemütlich hier. Dazu gibt es tolle regionale Getränke und Speisen, zum Beispiel den Berthold-Wein direkt von den Limburger Weinbergen“, kommentiert Besucherin Carmen Fieberling das Angebot.

Kurz nach Öffnung des „Open-Air-Kino-Saals“ sind schon die meisten Sitzplätze mit Jacken und Decken belegt. Bis kurz vor Filmbeginn kann bei den netten Damen mit den Bauchläden kleine Snacks und Popcorn kaufen. Neben dem Duft von frischem Kaffee versetzen „Vocal Affair“, Sandra Schöne und Patrick Schwefel mit gefühlvollen Stimmen die Besucher in angenehme Stimmung.

Anlass dieses Open-Air-Kinos ist das Jubiläum der Stadt. Weilheim wurde vor 1 250 Jahren zum ersten Mal namentlich erwähnt, und das wird das ganze Jahr über gefeiert. Das Kino gehört in den Reigen der unterschiedlichen Events. „Es ist nicht so kommerziell, wie ich es sonst gewohnt bin. Hier in Weilheim ist es einfach heimelig und eine einmalige Sache“, freut sich eine Besucherin.

Mit Einbruch der Dämmerung nehmen immer mehr Gäste ihre Plätze ein. Über der gelb und rot angestrahlten Bühne leuchtet der zunehmende Mond hell auf den Platz. Gegen 21 Uhr beginnt dann der Film. Am Donnerstag war dies „Bohemian Rapsody“. Der Film ist 2018 in Gedenken an Freddie Mercury erschienen. Das Publikum folgt der Handlung mit Spannung. Als gegen Ende das Lied „Bohemian Rapsody“ von den Darstellern der Band Queen angestimmt ist, ziehen ein paar Gäste ihr Smartphone und ihr Feuerzeug heraus. Kleinen Punkte erleuchten den Platz. Kurz nach Mitternacht ist die Vorstellung vorbei, und die Besucher machen sich zufrieden auf den Heimweg. Bis Sonntag kann jeden Abend ab 19 Uhr ein anderer aktueller Film angeschaut werden, jeweils mit musikalischem Liveact.

Weitere Filme: Heute läuft „Green Book auf dem Bertoldsplatz, und „Accoustic Tree“ unterhält die Gäste. Am morgigen Sonntag steht zum Abschluss der Film „Trautmann“ auf dem Programm, für Musik sorgt die „Franz Münster Band“. Platzöffnung ist jeweils um 19 Uhr.

Mit gefühlvoller Stimme zieht Sandra Schöne die Zuschauer in ihren Bann.
Mit gefühlvoller Stimme zieht Sandra Schöne die Zuschauer in ihren Bann.
Anzeige