Weilheim und Umgebung

Freileitung kommt in die Erde

Weilheim. Die Netze BW verlegt seit dieser Woche in Weilheim Erdkabel. Die Freileitung zum Wasser-Hochbehälter Hagelholz wird damit überflüssig. Die Baumaßnahmen dienen neben der Erneuerung auch der Leistungserhöhung des örtlichen Stromnetzes. Start der fast eineinhalb Kilometer langen Verlegetrasse ist beim Gelände der Gartenwelt Entenmann. Sie verläuft zunächst in Feldwegen und dann entlang der nördlichen Seite der Landesstraße L 1213 bis zum Hochbehälter Hagelholz. Gearbeitet wird im offenen Graben. Einzige Ausnahme ist das grabenlose Spülbohrverfahren, das zur Unterquerung des Schmiedbachs eingesetzt wird. Die Netze BW stellt zudem in der Nähe des Speichergebäudes eine neue kompakte Umspannstation auf. Dort wird der Strom des Mittelspannungsnetzes weiter Richtung Häringen und Baustofflager Fischer verteilt und für die Versorgung des Hochbehälters auf Niederspannung transformiert.

Wegen der Baumaßnahme müssen die betroffenen Feldwege komplett und die Landesstraße halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird über eine Ampelanlage geregelt. Läuft alles planmäßig, wird die Baumaßnahme Ende November abgeschlossen sein.pm


Anzeige