Weilheim und Umgebung

Fünf Fragen an Alfred Mittermeier

1. Misten Sie gerne aus?

Das kommt auf den Zusammenhang an. Kabarettistisch miste ich sehr gerne aus und will Missstände beseitigen. Da schwinge ich die Mistgabel gern.

2. Glauben Sie persönlich an die schwäbische Kehrwoche?

Bisher kenne ich die Kehrwoche im Schwabenland nicht. Ich finde es aber witzig und gut, dass es diese Tradition gibt. Wir Bayern misten anders aus.

3. Wo treten Sie lieber auf, im Dorf oder in der Stadt?

Ich habe keinen Lieblingsort. Ich trete in ganz Deutschland, der Schweiz, Österreich und in Südtirol auf. Eben überall da, wo ich verstanden werde.

4. Verraten Sie Ihren Tipp, wie man am besten ausmistet?

Gerne: Ausmisten soll mit Stil, Charme, Witz und oberhalb der Gürtellinie erfolgen. Und ganz wichtig: mit Intelligenz. So bleibt der Humor erhalten.

5. Wie hat Ihnen Bissingen gefallen?

Das Publikum im Dorf ist meist lockerer als in der Großstadt. Die Menschen hier in der Gemeindehalle waren sehr aufmerksam und merkten, wo man lachen darf und wo nicht. kry

Anzeige