Weilheim und Umgebung

Ganztagsbetreuung am Bildungszentrum Wühle ab dem Schuljahr 2016/17

Zum kommenden Schuljahr soll der gemeinsame Ganztagsbetrieb der Werkrealschule und Realschule am Bildungszentrum Wühle in Weilheim starten. Derzeit werden Flyer an die Schulen verteilt, auch in den Nachbargemeinden. Wenn sie ausliegen, können Eltern ihre Kinder anmelden. Im ersten Schuljahr soll die Ganztagsbetreuung nur für die 5. Klassen angeboten werden. In den darauffolgenden Jahren kommen die Klassenstufen 6 und 7 dazu. Die Stadt rechnet dann mit bis zu 100 Schülern, die teilnehmen. Der Ganztagsbetrieb in Weilheim ist in offener Form geplant. Das heißt, Eltern können immer zu Beginn des Schuljahres entscheiden, ob sie ihr Kind dafür anmelden oder nicht. Wählen können sie zwischen drei oder vier ganzen Tagen von Montag bis Donnerstag. Aktuell ist vorgesehen, dass die Ganztagsbetreuung kostenpflichtig ist. Pro Monat fallen zwischen 22 und 48 Euro an, dazu kommt ein Essensbeitrag. Eine Entscheidung fällt der Gemeinderat im April.

Anzeige

Für die Betreuung konnte die Stadt die Familien-Bildungsstätte Kirchheim (FBS) gewinnen. Um die Hausaufgabenbetreuung soll sich der Schulsozialverein kümmern. Mit im Boot sitzt zudem die Schulkontaktarbeit. Auch die Musikschule wird Angebote machen. Im zweiten Ganztagsjahr möchte auch der Kreisjugendring einsteigen. Weitere Vereine werden sich vorerst wohl nicht engagieren. Als Gründe angeführt werden mangelnde Kapazitäten und die niedrige Ehrenamtspauschale. bil