Weilheim und Umgebung

Gruibingen hofft auf Badeteich

Gruibingen. Schon lange will Grui­bingen das „Alte Schwimmbad“ am Winkelbach wieder herrichten. Der kleine Teich war das Freibad für frühere Generationen. Das wäre heute noch eine Attraktion, vor allem für Kinder. Aber Bürgermeister Roland Schweikert hat jetzt mit neuen Schwierigkeiten zu kämpfen. Richter hätten Urteile gefällt, wonach ein künstlicher Teich gesichert werden müsse. Dramatischer Hintergrund: Zwei Kinder waren in Teichen ertrunken. Die jeweiligen Bürgermeister wurden wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Schweikert holte sich Rat vom Rechtsanwalt, wie man beim „Alten Schwimmbad“ verfahren solle. Komplett einzäunen, habe der Jurist gesagt. Dagegen sträubt sich der Schultes. „Dann verliert es seine Bedeutung.“ Schweikert hat aber noch Hoffnung. Man müsste versuchen, einen Zugang zu schaffen - also ganz gezielt einen Bereich anlegen mit Haltegriffen und rutschfestem Untergrund. „Man muss auch ausbaggern“, meint er. Ob die Gemeinde damit der Verkehrssicherungspflicht Genüge getan hätte, will er klären. Er setzt auf die Gesellschaft für das Badewesen, die könne darüber beraten. pm


Anzeige