Weilheim und Umgebung

Grundschüler besuchen die Partnergemeinde

Austausch Dritt- und Viertklässler aus Holzmaden haben sich auf den Weg nach Connantre gemacht.

Mit dem Bus machten sich Holzmadener Grundschüler auf den langen Weg nach Frankreich.Foto: pr
Mit dem Bus machten sich Holzmadener Grundschüler auf den langen Weg nach Frankreich. Foto: pr

Holzmaden. Seit vielen Jahren besteht im Rahmen der Gemeindepartnerschaft zwischen Holzmaden und der französischen Gemeinde Connantre ein Schüleraustausch zwischen der Grundschule Holzmaden und der Ecole Maternelle Connantre. Nun waren wieder 24 Grundschüler aus Holzmaden in Frankreich.

Die Dritt- und Viertklässler fuhren nach Connantre. Die Busfahrt dorthin dauert viele Stunden. Am Nachmittag wurden wir von den französischen Familien freundlich begrüßt und aufgenommen. Den ersten Abend verbrachten wir bei den Familien.

Am nächsten Morgen trafen wir uns alle in der Schule. Von dort fuhren wir gemeinsam zu einem Wildtierpark. Es gab dort viele Tiere, wie zum Beispiel Wölfe, Hasen, Hühner, Ponys, Ziegen, Schafe und andere. Es gab dort aber auch riesige Trampoline auf denen wir hüpfen durften. Zum Abschluss sahen wir noch eine Vogelschau.

Am folgenden Vormittag hatten wir Unterricht. In verschiedenen Stationen beschäftigten wir uns mit symmetrischem Zeichnen, verschiedenen Rhythmen mit Bechern, einem Pausenhofparcours, Basketball und Tischtennis. Am Nachmittag war Fußball angesagt. Es ging um Ballbeherrschung und Geschicklichkeit. Abends wurde gegrillt.

Der nächste Tag war auch schon der Letzte. Er begann mit einer Wanderung um die Gemeinde Connantre herum. Und nach dem Mittagessen machten wir uns schon auf den Rückweg.

Wir kamen spät wieder in Holzmaden an. Und trotz der langen Fahrt waren alle der Meinung: Der Besuch in Frankreich war sehr, sehr schön. Zoe, Jana und Letizia Grundschule Holzmaden

Anzeige