Weilheim und Umgebung

Hier wird geforscht

Sanierung Die L 1214 bei Bad Boll wird ab Montag für ein Projekt gesperrt.

Symbolbild

Region. Mit dem Ziel, neue Technologien im Straßenbau zu etablieren, hat das Landes-Verkehrsministerium ein Forschungsprojekt in der Region in Auftrag gegeben. Von Montag, 6. November, bis voraussichtlich Freitag, 15. Dezember, wird dafür auf der L 1214 zwischen Bad Boll und Aichelberg der Belag saniert. Auf dem etwa 3,8 Kilometer langen Abschnitt investiert das Land rund 3,2 Millionen Euro.

Anzeige

Um die Verkehrsteilnehmer nicht übermäßig zu belasten, wird die Maßnahme in drei Bauabschnitte unterteilt. In der Zeit müssen die Abschnitte voll gesperrt werden. In den ersten beiden Bauabschnitten verläuft die Umleitung in beiden Fahrtrichtungen über die K 1419 nach Schopflenberg und Hattenhofen und die K 1421. Die Umleitung für den dritten Bauabschnitt wird, ebenfalls in beide Fahrtrichtungen, über Hattenhofen, Ohmden, Jesingen und die L 1200 nach Weilheim geführt.

Ziel des Projekts „Smart Site“ ist es, mit prozessstabilen Logistikprozessen, moderner Maschinensteuerung und einer Vernetzung mit mobilen Geräten die Bauqualität und somit die Lebensdauer der Straßen zu erhöhen. pm