Weilheim und Umgebung

Holzmaden bietet 1000 Impfungen an: „Wir wollen die Quote heben“

Das Feuerwehrhaus hat im ersten Stock eine Treppe, die nach hinten raus wieder ins Freie führt. Darüber werden Besucher an den beiden Tagen im Einbahnstraßensystem durch die Impfstation geleitet. Foto: Markus Brändli

Holzmaden. Während die meisten Impfzentren geschlossen sind und die Praxen mit den Booster-Impfungen nicht hinterherkommen, schreitet die Urweltgemeinde zur Tat. „Wir wollen die Quote für alle anheben“, sagt Holzmadens Bürgermeister Florian Schepp. An zwei Tagen sollen jeweils 500 Impfdosen verabreicht werden. Dazu stehen vier Impfplätze bereit.

Zur ersten Aktion am morgigen Sonntag im Feuerwehrhaus Holzmaden wird nur „geboos­tert“, für Geimpfte ab dem 5. Monat nach der zweiten Impfung oder ab der vierten Woche beim Johnson&Johnson-Impfstoff. Am Freitag, 26. November, gibt es dann auch die Möglichkeit zur Erstimpfung mit Biontec. Dazu lädt der Schultes auch die umliegenden Gemeinden ein. „Das ist kein exklusives Angebot für Menschen aus Holzmaden“, betont er. Möglich wird die Initiative durch eine Kooperation mit dem Holzmadener Geschäftsführer des Praxenverbunds Medi MVZ, Wolfgang Fink, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der „Hausärzte am Spritzenhaus“ in Baiersbronn. Über deren Homepage läuft auch die Anmeldung. „Das ist wichtig, um Warteschlangen zu vermeiden“, sagt Florian Schepp.  

Morgen stehen sie im Schulungsraum im ersten Stock des Feuerwehrhauses von 10 bis 14 Uhr bereit. Die zweite Aktion findet am Freitag, 26. November, von 12 bis 19 Uhr an selber Stelle statt. Unabhängig davon wird auch der Impfbus des Landkreises am Holzmadener Feuerwehrhaus stehen: Am Dienstag, 23. November, von 12 bis 14 Uhr. Thomas Zapp

1 Anmelden muss man sich auf der Homepage der Arztpraxis, im Feld "wichtige Nachricht an uns" das Stichwort "Holzmaden eintragen: 
www.hausaerzte-am-spritzenhaus.de/impfung 

Anzeige