Weilheim und Umgebung

Holzmadener erkunden den Osten

Foto: privat

Holzmaden. Die Seniorengruppe Mittwochswanderer aus Holzmaden besuchte Leipzig und Weimar. Bei Städteführungen, einer Bootsfahrt und der Zeitreise durch die historischen Weinstuben in Auerbachs Keller erfuhren die 21 Reisenden aus Holzmaden allerhand Interessantes. Besucht haben sie auch das Bundesverwaltungsgericht. Dieses historische Gebäude war früher Reichsgericht und wurde vor 15 Jahren aufwendig saniert. Das 1913 errichtete monumentale Völkerschlachtdenkmal hat weit mehr zu bieten, als nur eine schöne Aussicht. Spannend war hier die Führung durch die 2013 freigelegten Räume im Fundamentbereich. Darüber hinaus besichtigten die Schwaben das Schiller-Museum, bekamen eine Führung durch die Leipziger Außenstelle der Stasibehörde, besuchten das Synagogen-Mahnmal und das Goerdeler Denkmal. Carl Friedrich Goerdeler war von 1930 bis 1937 Oberbürgermeister von Leipzig und wurde nach dem misslungenen Attentat auf Hitler in Berlin hingerichtet. Neben dem geschichtsträchtigen Programm der fünftägigen Kultur- und politischen Bildungsreise gab es auch kulinarische Kostproben der sächsischen und thüringer Küche.pm


Anzeige