Weilheim und Umgebung

In Bissingen wird zwei Tage lang gefeiert

Fest Bei der 41. Kelterhocketse gibt es wieder leckeres Essen, Spiel, Spaß und Musik – und zudem prominenten Besuch.

Bissingens Bürgermeister MarcelMusolf beim Fassanstich zur Kelterhocketse im vergangenenJahr. Foto: Cornelia Wahl
Bissingens Bürgermeister Marcel Musolf beim Fassanstich zur Kelterhocketse im vergangenenJahr. Foto: Cornelia Wahl

Bissingen. Am Samstag, 1. September, und Sonntag, 2. September, veranstaltet die Bissinger Vereinsgemeinschaft ihre 41. traditionelle Kelterhocketse rund um die ehemalige Kelter im Ortsinneren. Den Auftakt im völlig runderneuerten Areal macht am Samstag um 17 Uhr der Fassanstich durch Bürgermeister Marcel Musolf, untermalt vom Musikverein Bissingen. Im Anschluss daran können die Besucher in den Zelten und an den Ständen die vielfältigen Angebote der verschiedenen Vereine und Gruppen in Anspruch nehmen. Auch im musikalischen Bereich wird wieder für jeden et­was geboten: Im Zelt spielt der Musikverein, dazu gibt es einen Open-Air-Auftritt der Gruppe „QUBE@Ts“. Im Zelt des Männerchores spielt Michi Hock.

Anzeige

Gottesdienst und Frühschoppen

Am Sonntag beginnt das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst um 9.20 Uhr im Festzelt des Musikvereins, musikalisch gestaltet vom Posaunenchor sowie dem Kirchenchor. Ab 10.30 Uhr wird auch wieder bewirtet. Am Sonntagvormittag findet zudem in der Mühlstraße ein Kinderflohmarkt statt.

Zum Partyfrühschoppen am Sonntag ab 10.30 Uhr gibt’s Livemusik mit Werner vom Bodensee. Im Zelt des Musikvereins treten neben der Jugendkapelle aus Bissingen die Musikvereine aus Nabern, Kleinglattbach, und Tomerdingen auf. Des Weiteren gibt es Live-Auftritte von Robert und seiner Steirischen sowie der Gruppe „Wish“. Außerdem gibt es einen Schießstand, ein Nagelspiel, Kinderschminken, Hüpfburg und Torwandschießen. Auch Prominenz ist vor Ort: Für ein mögliches Stechen, die Siegerehrung und eine Autogrammstunde konnte der 52-malige Fußballnationalspieler Kevin Kurányi gewonnen werden.pm