Weilheim und Umgebung

In Holzmaden rollt jetzt die Kugel

Sport Ab sofort heißt es „Bahn frei“: Der neue Bouleplatz an der Sport- und Freizeitanlage Brühl ist eingeweiht.

Günther Benz, Paul Rau, Karl Metzger, Susanne Irion und Herbert Kirschmann (von links) geben den neuen Bouleplatz frei. Foto: Rainer Stephan

Holzmaden. Vor einer stattlichen Kulisse interessierter Bürger hat die offizielle Einweihung des neuen Bouleplatzes in Holzmaden stattgefunden. Dieser befindet sich östlich des Sportheims in der Sport- und Freizeitanlage Brühl. Der Vorsitzende des TSV Holzmaden, Herbert Kirschmann, begrüßte die Gäste und hob vor allem das große Engagement des „TSV-Bautrios“ mit Günther Benz, Karl Metzger und Paul Rau hervor.

Bürgermeisterin Susanne Irion freute sich über das gelungene Bauwerk für die traditionelle Kugelsportart. Außerdem wies sie auf die relativ geringen Baukosten hin und lobte den ehrenamtlichen Einsatz der Bauarbeiter des Vereins.

Nachdem das Band durchschnitten war, hieß es „Bahn frei“ und die Teilnehmer spielten munter drauf los. Die TSV-Männervolleyballer sowie etliche „alte Hasen“ in Sachen Boule leiteten die Neulinge an und standen für Fragen zur Verfügung.

Erwähnt wurde auch Vereinsmitglied Thomas Benz, der als Bildhauer tätig war und die Holzmadener „Fanny“ schuf. Die quasi als Schutzpatronin der Boulespieler geltende Französin thront von nun an in Stein gemeißelt am östlichen Spielfeldrand.

Ein Ableger des französischen Kugelsports ist die hierzulande deutlich bekanntere italienische Version „Boccia“. Rainer Stephan

Anzeige