Weilheim und Umgebung

Insektenhaus selber bauen

Mit einem Gartenfan durchs Jahr - Februar
Mit einem Gartenfan durchs Jahr - Februar

Wer in seinem Garten ein passendes Plätzchen für ein Insektenhotel gefunden hat, kann ans Planen gehen. Dabei sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Steht der Plan, können zum Bau neben Werkzeugen wie Bohrer, Säge, und Befestigungsmaterial folgende Zutaten hinzukommen: Naturmaterialien wie Rundhölzer, Schilfrohr, Baumrinden, Tannenzapfen, Lochziegel und Bambus.

Ein engmaschiger Gitterzaun hält Vögel von Bambus und Stroh fern. Dazu kommen noch für den Grundstock Hölzer, die für Wände, Dach und Boden gebraucht werden.

Das Dach kann mit kleinen Dachziegeln verschönert werden. Sind die Teile zugeschnitten und ist der Grundstock zusammengebaut, können in den einzelnen Stockwerken die Zwischenwände angeschraubt werden.

Dann geht es an das Befüllen der Stockwerke mit Tannenzapfen, Schilfrohren oder Lochziegeln. In die Rundhölzer werden Löcher mit unterschiedlichen Durchmessern gebohrt, ehe sie ins Hotel eingebracht werden und der Gitterzaun montiert ist. Ist das Insektenhaus fertig, kann es, nach Süden ausgerichtet, mindestens 50 bis 70 Zentimeter über dem Boden befestigt werden. Dann heißt es warten, bis Marienkäfer, Wildbienen und Co. einziehen.cw

Anzeige