Weilheim und Umgebung

Jürgen Seibold ist „völlig bedient“

Lesung Der ehemalige Journalist liest in der Weilheimer Stadtbücherei aus seinem neusten Krimi. Die Geschichte spielt in Winterbach. Von Clara Schillinger

Der Krimi-Autor Jürgen Seibold zeigt eine potenzielle Mordwaffe bei seiner Lesung in der Weilheimer Stadtbücherei.Foto: Carsten
Der Krimi-Autor Jürgen Seibold zeigt eine potenzielle Mordwaffe bei seiner Lesung in der Weilheimer Stadtbücherei.Foto: Carsten Riedl

Eines kalten Dezembermorgen wird die hübsche Esslinger Studentin Laura tot zwischen zwei Mülleimern gefunden, neben dem Hintereingang einer Winterbacher Cateringfirma. Für die hatte sie in der Nacht zuvor als Bedienung bei einer rauschenden Party gearbeitet - und als Tänzerin, die dem Abend brasilianisches Flair verliehen hatte. Die Kommissare der Waiblinger Kripo ermitteln in alle Richtungen. Lauras Chefin fürchtet nun den Ruin ihres kleinen Unternehmens, Mordermittlungen sind ihrer heiklen finanziellen Lage nicht zuträglich. Für den Bestatter und Hobbyermittler Gottfried Froelich ist es der sechste Fall.

Der Autor Jürgen Seibold gab in der Weilheimer Lesung einen kleinen Vorgeschmack auf seinen neusten regionalen Krimi „Völlig bedient“. Auf der Kapuzinerbühne der Weilheimer Stadtbücherei stellte er die Hauptcharaktere samt ihrer Eigenheiten dar. Der ehemalige Journalist begeisterte mit seiner humorvollen Art und Anekdoten rund um das Buch und seine Figuren. Beispielsweise ist ihm wichtig, dass Personen sowie Orte fiktiv bleiben. Bei seinen Recherchen zu Mordwerkzeugen sichert er sich gerne durch Rückfragen an die Polizei oder Giftexperten ab

Im Anschluss widmete sich Jürgen Seibold den Fragen des Publikums. „Um die Charaktere meiner verschiedenen Bücher auseinanderzuhalten ordne ich jeder Serie eine spezielle CD zu. Die höre ich während des Schreibens dann ununterbrochen“ berichtet Seibold. 2007 erschien sein erster Regionalkrimi. Mittlerweile schickt Seibold in seinen Krimis drei verschiedene Ermittler ins Rennen. Neben Bestatter Fröhlich im aktuellen Buch ermitteln bei Jürgen Seibold noch der beurlaubte Kommisar Lindner und der Allgäu-Kommissar Hansen. Veranstalter der Krimi-Lesung war die Buchhandlung „Das Buch“.

Anzeige