Weilheim und Umgebung

Kassensturz bei dm zugunsten der Peterskirche

Kassensturz bei dm zugunsten der Peterskirche. Die Eröffnung des Drogeriemarkts dm in ihrem Städtle haben viele Weilheimer schon
Kassensturz bei dm zugunsten der Peterskirche. Die Eröffnung des Drogeriemarkts dm in ihrem Städtle haben viele Weilheimer schon lange herbeigesehnt. Kein Wunder also, dass gestern großer Andrang in der neuen Drogerie-Filiale neben dem Weilheimer Edeka im Stockach herrschte. Dass sich aber gerade an Kasse zwei eine solch lange Schlange bildete, hatte einen besonderen Grund: Weilheims Bürgermeister Johannes Züfle zog eine Stunde lang Shampoos, Lippenstifte, Waschpulver und Taschentücher über den Warenscanner, kassierte ab und dankte den Kunden für ihren Einkauf - alles für einen guten Zweck. Denn der Umsatz aus dieser Stunde spendet das Drogerieunternehmen an die Stiftung Peterskirche. Die dm-Gebietsverantwortliche Heike Dannenmann setzte sogar noch eins drauf: „Bürgermeister Züfle hat einen Umsatz von 2045 Euro gemacht - wir runden die Summe auf 3000 Euro auf.“ Pfarrer Matthias Hennig, Vorsitzender des Peterskirchen-Stiftungsrats, nahm den Scheck dankend entgegen. „Aus den Mitteln der Stiftung finanzieren wir
Die Eröffnung des Drogeriemarkts dm in ihrem Städtle haben viele Weilheimer schon lange herbeigesehnt. Kein Wunder also, dass gestern großer Andrang in der neuen Drogerie-Filiale neben dem Weilheimer Edeka im Stockach herrschte. Dass sich aber gerade an Kasse zwei eine solch lange Schlange bildete, hatte einen besonderen Grund: Weilheims Bürgermeister Johannes Züfle zog eine Stunde lang Shampoos, Lippenstifte, Waschpulver und Taschentücher über den Warenscanner, kassierte ab und dankte den Kunden für ihren Einkauf - alles für einen guten Zweck. Denn der Umsatz aus dieser Stunde spendet das Drogerieunternehmen an die Stiftung Peterskirche. Die dm-Gebietsverantwortliche Heike Dannenmann setzte sogar noch eins drauf: „Bürgermeister Züfle hat einen Umsatz von 2045 Euro gemacht - wir runden die Summe auf 3000 Euro auf.“ Pfarrer Matthias Hennig, Vorsitzender des Peterskirchen-Stiftungsrats, nahm den Scheck dankend entgegen. „Aus den Mitteln der Stiftung finanzieren wir

Anzeige