Weilheim und Umgebung

Klinik-Leitung übergibt „Reha-Zukunftsstaffel“ an Politikerin

*

Bad Boll. Mit der Botschaft „Reha braucht dich!“ setzt sich auch das Kurhaus in Bad Boll für faire und gute Bedingungen in der Gesundheitsbranche ein. Patienten sollen sich nach einem Krankenhausaufenthalt nicht alleine überlassen bleiben. Auch wenn schon manches umgesetzt wurde, ist die Liste der Botschaften und Anliegen lang, welche die Geschäftsführerein Birgit Kälbling in Form einer „Reha-Zukunftsstaffel“ an die SPD-Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens übergeben hat. Die Aktion ist im April gestartet und von der „Deutschen Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation“ ins Leben gerufen worden. So werden beispielsweise Patienten bereits drei bis vier Tage nach schweren Operationen zur Anschlussrehabilitation nach Bad Boll verlegt, „sodass in der Rehabilitation eine Form der medizinischen Versorgung vorgehalten werden muss, die mit der des Akutkrankenhauses vergleichbar ist“, sagt Bir­git Kälbling. Außerdem wurden die Kosten für die stationäre Behandlung von Covid-erkrankten Patienten trotz Zulassung als Reservekrankenhaus bis dato nicht erstattet. Die Ausgaben für die Rehabilitation und Prävention seien sehr gering, weil der Blick immer auf Kuration gelegt werde, bestätigte Heike Baehrens. Dennoch habe man einige Weichen gestellt, unter anderem das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz. ack


Anzeige