Weilheim und Umgebung

Landfrauen werden 50

Verein Die Neidlinger Landfrauen haben Geburtstag gefeiert.

Neidlingen. Im frühlingshaft geschmückten Lammsaal in Neidlingen fand kürzlich die Feier zum 50-jährigen Bestehen des Landfrauenvereins Neidlingen statt. Nachdem Elsbeth Linsenmayer die Gäste begrüßt hatte, sprach Bürgermeister Klaus Däschler ein Grußwort. Die Kreisvorsitzende, Monika Deyle aus Kohlberg, überbrachte die Glückwünsche und Geschenke des Kreislandfrauenverbands Nürtingen. Nach dem Mittagessen gewährte Ulrike Braun den Gästen einen Einblick in die Vereinsarbeit und die Situation der Frauen auf dem Lande damals und heute. Für die Neidlinger Vereine überbrachte Dietmar Brendel bei einem Kurzbesuch die Glückwünsche. Mit einer Mitmachübung für alle sorgte Elsbeth Linsenmayer für eine Auflockerungsrunde.

Ehrenvorsitzende Rosemarie Rieker gab einen Rückblick in ihre damaligen Beweggründe, den Ortsverein zu gründen. Sie porträtierte sieben Landfrauen und übergab diese Büchlein den jeweiligen Frauen sowie der Vorstandschaft. Bevor Sandra Linsenmayer Sagen von der Schwäbischen Alb erzählte, durfte das gemeinsame Singen, musikalisch begleitet von Gertrud Hepperle, Griselde Walter und Fritz Hitzer nicht fehlen. Das Sketch „Zwei Damen im Zug“, dargestellt von Friedhild Rieker und Sabine Schönwald, rundete das Programm ab. pm


Geehrt für ein halbes Jahrhundert Treue

Diese Frauen traten am 26. Februar 1969 dem Landfrauenverein bei: Lina Burkhardt (Riedstraße), Gretel Dosch, Else Frasch, Doris Heilemann, Liesel Heilemann, Lore Heim, Elsa Kober, Helene Pflüger, Rosemarie Rieker, Erika Ruoß, Frida Werner.

Bereits verstorbene Gründungsmitglieder sind: Pauline Drexler, Marie Gienger, Lina Gseller, Anna Hepperle, Liesel Holder, Pauline Klein, Else Pflüger, Erika Pflüger und Martha Ruoß.

Noch im selben Jahr eingetreten sind: Lina Burkhardt, Anneliese Hepperle (Bruderwiesenstraße) sowie Hilde Kuch.pm

Anzeige