Weilheim und Umgebung

Lichteneck steht Schulen wieder offen

Unterkunft Rund zweieinhalb Jahre waren in Lichteneck junge Flüchtlinge untergebracht. Jetzt werden die Gebäude saniert, und ab Herbst 2019 sind wieder Schullandheim-Aufenthalte in Hepsisau möglich. Von Bianca Lütz-Holoch

Das Schullandheim kann wieder gebucht werden.Foto: Carsten Riedl
Das Schullandheim kann wieder gebucht werden. Foto: Carsten Riedl

Weilheim. Nach drei Jahren Pause kann das Schullandheim Lichten­eck in Hepsisau wieder für Klassenaufenthalte gebucht werden. „Ab Herbst 2019 belegen wir es wieder“, meldet Peter Keck, Sprecher des Landratsamts in Esslingen. In den vergangenen Wochen hat der Landkreis bereits Stammkunden der Einrichtung informiert. Ab sofort können auch alle anderen wieder Schullandheim-Aufenthalte dort buchen.

Im Februar 2016 waren in das Schullandheim in Hepsisau junge Flüchtlinge eingezogen. Der Landkreis hatte die Räume benötigt, um seine Unterbringungsquote zu erfüllen. Betreut worden waren die Geflüchteten von der Stiftung Tragwerk. Mittlerweile sind die jungen Flüchtlinge ausgezogen, und der Mietvertrag mit der Stiftung Tragwerk ist ausgelaufen.

„Jetzt sanieren wir das Schullandheim noch, damit wir ab dem kommenden Schuljahr wieder Klassen dort einquartieren können“, so Keck. Bei den Renovierungsmaßnahmen handle es sich vor allem um Schönheitsreparaturen.

In zwei Gebäuden können in Lichteneck zeitgleich drei Schulklassen untergebracht werden. Insgesamt stehen 80 Betten in Viererzimmern zur Verfügung. Ein Team sorgt morgens, mittags und abends für die Verpflegung der Schüler.

Buchbar ist das Schullandheim Lichteneck unter der E-Mail-Adresse schulverwaltung@lra-es.de

Anzeige