Weilheim und Umgebung

Luftretter üben am Reußenstein und am Neidlinger Wasserfall

Training Bergwacht und Polizeihubschrauberstaffel haben den Ernstfall geprobt. Von Raimund Wimmer

Die Bergwachten Aalen, Bad Urach und Göppingen haben zusammen mit der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg verschiedene Einsatzsituationen mit der Rettungswinde trainiert. Foto: Raimund Wimmer

Vier Luftretter der Bergwachten Aalen, Bad Urach und Göppingen haben zusammen mit der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg verschiedene Einsatzsituationen mit der Rettungswinde trainiert. Sie übten die Rettung aus der Luft im Bereich des Neidlinger Wasserfalls aus einem Wald und die Rettung aus einer Felswand an der Burgruine Reußenstein, einem beliebten Klettergebiet der Schwäbischen Alb. Im Schöntal bei Wiesensteig ging es dann um das Aus- und Einsteigen in den Hubschrauber an einem Hang. Da Luftrettungseinsätze zu den anspruchsvollsten Einsatzszenarien bei der DRK Bergwacht Württemberg gehören, müssen sie immer wieder geübt werden.

 


Die Rettung aus einer Felswand an der Burgruine Reußenstein gehörte mit zu dem Übungen. Foto: Raimund Wimmer
Gemeinsame Übung der Bergwacht mit der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg. Foto: Raimund Wimmer
Vier Luftretter der Bergwachten Aalen, Bad Urach und Göppingen trainierten zusammen mit der Polizeihubschrauberstaffel Baden-Württemberg: Foto: Raimund Wimmer
Anzeige