Weilheim und Umgebung

„Männersache“ singt für die Ohmdener Dorfkirche

Konzert Bei ihrem Auftritt am Freitag werden die Sänger von dem jungen Trompeter Simon Schneider unterstützt.

Junger Chor mit guten Stimmen: die Männersache.Foto: pr
Junger Chor mit guten Stimmen: die Männersache.Foto: pr

Ohmden. Am Freitag, 12. Oktober, um 19 Uhr gestaltet die „Männersache“ der Liederlust Ohmden ein Benefizkonzert in und zugunsten der frisch renovierten Ohmdener Kirche. Den Männerchor gibt es erst seit 2010. Bewiesen, dass sie singen können, haben die Mitglieder aber längst: 2015 sind sie beim Chorwettbewerb des Schwäbischen Chorverbands in Göppingen ausgezeichnet worden und haben einen Sonderpreis erhalten.

Anzeige

In der Dorfkirche St. Cosmas und Damian unterstützt der 15-jährige Trompeter Simon Schneider die Sänger. Er ist Schüler von Markus Klein an der Musikschule Fellbach und hat mit sieben Jahren begonnen, Trompete zu spielen. Beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ war er Bundespreisträger in den Kategorien „Bläser-Ensemble“ und „Trompete solo“. Er ist Mitglied im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und Träger des Musikförderpreis der Kreissparkasse Waiblingen.

Für die musikalische Leitung und das Programm ist Paul Theis verantwortlich. Auch begleitet er Simon Schneider an der Ohm­dener Orgel. Nach dem Konzert gibt es einen Ständerling und Gelegenheit, den neu gestalteten Kirchenvorplatz zu erkunden. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Renovierung wird gebeten.pm

111 Jahre alt und kein bisschen leise

Den Gesangverein Liederlust Ohmden, zu dem auch die „Männersache“ gehört, besteht seit 1907. Immer wieder engagieren sich die Mitglieder für ihren Ort und darüber hinaus. Bereits vor zwei Jahren gab es ein Benefizkonzert für die baufällige Ohmdener Dorfkirche. Zudem hat der Verein das Ohmdener Waaghäusle renoviert, einen Spielplatz neu anlegt und bei der Verschönerung des Friedhofs geholfen. Seit vielen Jahren unterstützt die Liederlust auch den Förderverein für krebskranke Kinder Tübingen.pm