Weilheim und Umgebung

Mit einem großen Knall in die Zukunft

Verein Der Beginn der nächsten Ära: Das neue Klubhaus des Golfclubs Teck ist im Rahmen einer Mitgliedsfeier eingeweiht worden. Von Sabrina Kreuzer

Die Übergabe: Bürgermeistern Barbara Born übergibt Ehrenrats-Mitglied Bernd-Harald Müller (links) und Vize-Präsident Kai-Uwe Opi
Die Übergabe: Bürgermeistern Barbara Born übergibt Ehrenrats-Mitglied Bernd-Harald Müller (links) und Vize-Präsident Kai-Uwe Opifanti den symbolischen Schlüssel für das neue Klubhaus. Foto: Sabrina Kreuzer

Was lange währt, wird endlich gut - so ist es auch beim Ohmdener Golfclub Teck. Nach dreieinhalb Jahren Planung und Bau wurde am Samstagabend das neue Klubhaus eröffnet. Im großen Festzelt fanden sich 150 Mitglieder ein, die zusammen mit Vize-Präsident Kai-Uwe Opifanti den Abend genossen. „Ich muss heute aufpassen, dass ich nicht zu emotional werde“, beginnt Opifanti seine Begrüßungsrede. Nach der anstrengenden Zeit ist die Eröffnung wie ein Befreiungsschlag. „Wenn ich meinen Gemütszustand beschreiben müsste, wäre es mir am liebsten, wir würden jetzt einfach das Fass anstechen“, lacht er.

Das Ziel des Vorstands vor dreieinhalb Jahren war, das neue Klubhaus mit der Zustimmung aller Mitglieder zu bauen. Bei der damaligen Abstimmung waren 98 Prozent dafür. „Das war ein Vertrauensvorschuss“, weiß Opifanti, „auch von den Kritikern.“ Er hofft, dass mit dem Ergebnis nun wirklich alle zufrieden sind. Mit viel Rückenwind und Engagement ist dieses Ziel nun erreicht. „Die Mühen, die der Bau mit sich brachte, haben sich gelohnt“, findet auch Ohmdens Bürgermeisterin Barbara Born.

Für die Gemeinde ist der Neubau ebenfalls eine Bereicherung, macht der Golfclub sie doch über die Kreisgrenze hinaus bekannt. Das Engagement jedes einzelnen Mitgliedes trägt zur Lebensqualität in Ohmden bei und stärkt den Zusammenhalt. „Mit dem nun vollendeten Klubhaus haben Sie Ihre Arbeit auf ein neues Fundament gestellt“, lobt Born.

Es ist ein architektonisch ansprechendes und zweckdienliches Haus entstanden, „das neue Räumlichkeiten für Zusammenkünfte, Feiern und Veranstaltungen bietet“, so die Bürgermeisterin. Für viele Menschen ist Sport ein immer wichtigerer Bestandteil des Lebens. Doch Fitnessstudios und abenteuerliche Sportarten werden oft dem klassischen Sportverein bevorzugt. Daher bemüht sich der Golfclub Teck, neue Mitglieder zu werben. Vor allem junge Menschen sind gefragt, denn sie halten einen Verein am Leben. Kai-Uwe Opifanti gibt stolz preis: „Wir haben im laufenden Jahr 50 neue Mitglieder gewinnen können. Und für 2019 sogar schon 30.“ Barbara Born ist sich sicher, dass es auch weiterhin so gut laufen wird. Ein Verein muss seinen Mitgliedern etwas bieten und das ist hier der Fall: „Dazu gehören eine hervorragende Infrastruktur mit einem 9-Loch-Golfplatz und einer Übungsanlage mit mehr als 20 Abschlagsplätzen, Übungs- und Zielgrüns.“ Zum Angebot kommen noch die Golfakademie mit einem qualifizierten Pro sowie nun das neue Klubhaus mit Gastronomiebetrieb hinzu. Nachdem Klubsekretärin Dagmar Rassel das rote Band durchschneidet, ist das neue Heim offiziell eröffnet. Passend dazu startet ein Feuerwerk der Extraklasse. Mit einem großen Knall kann nun also die neue Ära des Golfclubs Teck beginnen.

Anzeige