Weilheim und Umgebung

Nach dem Sieg ist vor dem ZielRandnotiz

Radeln gilt nicht, versprochen ist versprochen: Jetzt muss Hennrich 33 Kilometer laufen.Foto: Jacques
Radeln gilt nicht, versprochen ist versprochen: Jetzt muss Hennrich 33 Kilometer laufen.Foto: Jacques

Tatsächlich: Der VfB hat‘s geschafft. Klassenerhalt dank 2:1 in Paderborn.

Doch nach dem Sieg ist vor dem Ziel. Das gilt jetzt zumindest für den hiesigen CDU-Bundestagsabgeordneten Michael Hennrich. Der hat bekanntlich eher ein Läuferherz als eine Fußballerseele. Und so war er vor zwei Wochen mal wieder auf Achse. Umgehend informierte er anschließend den Social-Media-Freundeskreis über seine Kilometer-Runde: 33,74 Kilometer gelaufen, war kurz darauf auf vielen Bildschirmen zu lesen. Doch die verdächtig gute Zeit sorgte für Aufruhr: Unter drei Minuten pro Kilometer, man stelle sich das vor!

Der wahrheitsliebende Politiker erkannte den technischen Fehler. Erschrocken schob er umgehend nach: alles Lug und Trug. In Wirklichkeit habe es sich um eine „kleine, gemütliche Radtour“ gehandelt.

Dann jedoch ritt den Geständigen, der sonst seine Worte mit Bedacht wählt, doch noch der Teufel: Die gleiche Runde werde er wahrhaftig laufen, wenn der VfB den Klassenerhalt schaffe, ließ er keck via Netz wissen. – Das Risiko schien seinerzeit gering, schließlich dümpelten die Stuttgarter Fußballprofis auf Platz 18. Der Jurist unterschätzte dabei wohl Kampfgeist und Zähigkeit der schwäbischen Ballakrobaten.

Jetzt hat er den Salat: Während die Fangemeinde längst ausgelassen feiert, heißt es für ihn Zähne zusammenbeißen und eisern trainieren. 33 Kilometer per pedes sind kein Klacks. Nach dem Sieg ist noch weit vor dem Ziel, zumindest für Hennrich.IRENE STRIFLER

Anzeige