Weilheim und Umgebung

Nach zwei Jahren gab es endlich ein Wiedersehen zwischen Ohmden und Modane

Partnerschaftstreffen Freunde aus dem französischen Modane im Département Savoie waren zu Besuch in Ohmden und suchten im Steinbruch nach Fossilien.

Bürgermeister Jean-Claude Raffin überreichte seiner Amtskollegin Barbara Born ein Panoramabild von Modane und Umgebung.  Foto: pr

Ohmden. Nach zwei Jahren ohne Partnerschaftstreffen konnte die Gemeinde Ohmden wieder ihre Freunde aus Modane begrüßen. Die französische Delegation wurde vor dem Rathaus empfangen. Die Vorfreude war groß und dementsprechend herzlich fiel die Begrüßung aus, nachdem coronabedingt die persönlichen Kontakte unterbleiben mussten. Der Partnerschaftsausschuss unter Vorsitz von Hans Herzinger hatte wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt.

Am nächsten Tag besuchte die deutsch-französische Gruppe Esslingen. Dort führte der Weg zur Sektkellerei Kessler, in der alle eine Kellerführung mit anschließender Sektverkostung genießen konnten und in die Kunst der Sekt­herstellung eingeführt wurden. Danach stand noch eine Altstadtführung auf dem Programm.

Den Abend verbrachte die Gruppe im schwäbisch-gemütlichen Gasthaus Löwen in Ohmden und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, sich ausgiebig auszutauschen und alte Freundschaften zu pflegen.

Der Samstag stand zunächst zur freien Verfügung. Die Gäste konnten sich im Sportgelände am Bergwald beim Boulespiel verabreden, beim Golfclub in Ohmden eine Schnupperstunde buchen oder im Steinbruch Kromer Fossilien suchen. Am Abend fand der Freundschaftsabend in der Gemeindehalle statt. Nach dem Sektempfang im Freien bei schönstem Wetter konnten die Gastgeber mit ihren Gästen sich das Abend-Buffet schmecken lassen. Bürgermeis­terin Barbara Born konnte von ihrem französischen Amtskollegen Jean-Claude Raffin ein Panoramabild von Modane und Umgebung in Empfang nehmen. Als Highlight des Abends trat eine Tanzgruppe des TC Kirchheim auf.

Am Sonntag hieß es dann schon wieder Abschiednehmen. „Wir sind jedoch zuversichtlich, dass unser jährlicher Austausch wieder regelmäßig stattfinden kann, und freuen uns bereits heute, der Einladung nach Modane im nächs­ten Jahr folgen zu können“, erklärte Barbara Born. Die Partnerschaft soll weiter gepflegt werden, denn auch in diesem Jahr sei wieder deutlich zu spüren gewesen, wie sehr allen Beteiligten an den gegenseitigen Besuchen und den Begegnungen gelegen ist. pm

Gemeinsam besuchten die deutsch-französischen Freunde die Stadt Esslingen. Foto: pr
Anzeige