Weilheim und Umgebung

Obstbauern bekommen Schuppen

Gemeinderat Neidlinger Landwirte können in der Braike demnächst ihre Geräte geschützt unterstellen.

Nach dem Vorbild anderer Gemeinden gibt es bald auch in Neidiingen eine Gemeinschaftsschuppenanlage.
Nach dem Vorbild anderer Gemeinden gibt es bald auch in Neidiingen eine Gemeinschaftsschuppenanlage. Symbolbild: Jean-Luc Jacques

Neidlingen. Rund 30 000 Obstbäume zählt die Neidlinger Kulturlandschaft. Wer diese Bäume pflegt, muss seine landwirtschaftlichen Geräte irgendwo deponieren und geschützt unterstellen. Seit vielen Jahren wünschen sich einige Neidlinger dafür einen Gemeinschaftsschuppen, wie es ihn auch in vielen anderen Gemeinden im Umland gibt.

Nun liegt die Planung für eine Gemeinschaftsschuppenanlage im Gewann Braike vor, und der Neidlinger Gemeinderat hat das kommunale Einvernehmen erteilt. Der längere der beiden Bauten misst 66 Meter und nimmt elf Schuppenteile auf, im kürzeren Bau ist Platz für die anderen acht Schuppenteile. Die Anlage dient rein landwirtschaftlichen Zwecken. Die Gemeinde, die Grundstückseigentümer bleibt, wird dies kontrollieren. Nun fehlt noch die Baugenehmigung, also der rote Punkt, dann wird gebaut. Peter Dietrich

Anzeige