Weilheim und Umgebung

Pflegeerfahrene gesucht

Wer kann kurzzeitig bei Pflegebedürftigen einspringen?

Der Sozialpsychiatrische Dienst für alte Menschen des Land­kreises Esslingen sucht aufgrund großer Nachfrage für das ganze Kreisgebiet Betreuungspersonen für die „Häusliche Verhinderungspflege“. Inte­ressierte sollten Erfahrungen in der Pflege mitbringen.

Kreis Esslingen. Wer kann sich vorstellen, einen betreuungs- beziehungsweise pflegebedürftigen älteren Menschen für eine kurze Zeit, beispielsweise zweimal im Jahr für ein paar Tage oder ein paar Wochen, in dessen Wohnung zu versorgen, oder für einen begrenzten Zeitraum in der eigenen Wohnung aufzunehmen?

Die „Häusliche Verhinderungspflege“ wird von Pflegebedürftigen gerne in Anspruch genommen, wenn sie vorübergehend mehr Pflege benötigen, zum Beispiel nach einem Krankenhausaufenthalt, wenn pflegende Angehörige wegen Krankheit, Urlaub oder Kur ausfallen oder zwischendurch eine kurze Verschnaufpause brauchen.

Interessierte sollten eigene Erfahrungen in der Pflege, ob beruflich oder privat, mitbringen, genauso wie Freude am Umgang mit älteren Menschen. Sie arbeiten eng mit dem Sozialpsychiatrischen Dienst für alte Menschen (SOFA) zusammen. SOFA bietet eine Einführung und Begleitung dieser Form der Verhinderungspflege an. Für den Einsatz werden Tagessätze zwischen 65 und 85 Euro je nach Pflegestufe und Hilfebedarf gezahlt.

Weitere Informationen gibt es bei Bärbel Braun per E-Mail an baerbel.braun@gpz-nt.de oder bei Christina Klinger an christina.klinger@gpz-nt.de sowie unter der Telefonnummer 0 70 22/78 58 30.pm

Anzeige