Weilheim und Umgebung

Polizei überprüft Lkw auf der A 8

Verkehrssicherheit Mehrer Lastwagen durften ihre Fahrt nach der Kontrolle der Verkehrspolizei nicht mehr fortsetzen.

Symbolbild

Gruibingen. Am Dienstag hat die Verkehrspolizei mehrere Lastwagen auf der A 8 bei Gruibingen kontrolliert. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Einhaltung des vorgeschriebenen Mindestabstands. Bei der Kontrolle mussten 29 Lastwagenfahrer ein Warngeld zwischen 105 Euro und 145 Euro zahlen. Besonders aufgefallen ist den Polizisten der Fahrer eines 40-Tonners, der bei einer Geschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde nur einen Abstand von 15 Metern zum Auto vor ihm hatte. Außerdem wurde ein Mann wegen überhöhter Geschwindigkeit und unerlaubten Überholens angehalten.

Bei den Kontrollen wurden auch die Fahrer und Lastwagen genau unter die Lupe genommen. Dabei wurden in einem Fall Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt, und ein Fahrer hatte nicht die vorgeschriebene Ausbildung als Berufskraftfahrer bestanden.

Ein weiterer Lkw wurde wegen Mängeln an der Bremsanlage zu einer technischen Prüfstelle begleitet. Dort stufte ein Sachverständiger den Lkw als verkehrsunsicher ein. Er musste stehen bleiben. Der Lastwagenfahrer darf seine Fahrt erst fortsetzen, wenn die Fehler an der Bremsanlage behoben sind.lp

Anzeige