Weilheim und Umgebung

Putzete in Weilheim: Mehr Freiwillige sammeln weniger Müll

Abschied Auf der letzten Markungsputzete unter Bauhofleiter Karl Bölz tragen 200 Helferinnen und Helfer rund zehn Kubikmeter Abfall zusammen.  Von Thomas Krytzner

Die fleißigen Hände des Jugend-Rotkreuzes waren auf Obstwiesen unterhalb der Limburg im Einsatz. Foto: Thomas Krytzner

In die Freude über die zahlreichen freiwilligen Teilnehmer an der Markungsputzete in Weilheim mischte sich beim Leiter des städtischen Bauhofs auch ein wenig Wehmut. Für Karl Bölz ist es die letzte Aktion dieser Art. „Fast genau in einem Jahr gehe ich nach 40 Jahren Arbeit bei der Stadt in Rente“, stellt er fest. Sorge vor aufkommender Langeweile im Ruhestand hat der Bauhofleiter aber nicht. „Durch den Vorsitz im Obst- und Gartenbauverein habe ich genug Beschäftigung und ich freue mich auf ausgedehnte Touren mit dem Pedelec“, beschreibt er den nahenden Unruhestand. Vier Jahre sind seit der letzten Markungsputzete in Weilheim und Hepsisau vergangen. „Wir führen die Aktion alle drei Jahre durch,  und im letzten Jahr hat uns Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht“, erklärt er die verlängerte Pause. Er erinnert sich aber noch genau an das Ergebnis der Müllsammlung im Jahr 2017: „Damals kamen dreizehn Kubikmeter Müll, sieben Kubikmeter Schrott und 60 Autoreifen zusammen.“ Die Aktion gibt es laut Karl Bölz in Weilheim seit mehreren Jahrzehnten. „Alt-Bürgermeister Hermann Bauer, der von 1972 bis 2009 im Amt war, hatte die Putzete damals ins Leben gerufen.“ ...

bsp&n;

zngeo irw anettrLoest udn inee itseK mti onhc leovln lherfienBasc aus emd

edi dre tariiTnod hetnta icsh rmeh lsa 002 eirHnnefnel ndu Helfer usa 51 rVeeeinn nud den weiiinrllegF eweruhereFn aus emeWliih udn seHspaui antleeme.dg In 71 nreeiehnecsdv nGteeibe rdun um ide Lmgbuir waenr eid ibialsnlFp;ien&wmegr tergSmoagansm gtsweeurn dun hsrca wra eib aenll Seanmmlr alr:k nI mseedi Jhra idwr es gienwre bneg.e eDsi ieen eVirpprgruee des -sOtb dnu Gbveen,ransruetia ide tlnneag emd Fnbdhreace udn im rweentsug awr: ndfena wri um,ka gnzeo irw eiwz torLesteant ndu niee Kiset imt uzm Tiel elonlv Beeacsilnrfh sua med uhcA ni spsaeuHi umessnt epcn;bihid&ss 04 mhnelieTer rde nstezePit&b;pum ehglcrieV mti neaevenoggnargn reahnJ lvei stnrelee mu aAlfbl anzs.ufmaeulm eiB edr Gigtelehnee aekbm &ir;npssedebetbr eBnseanegw chau girewen zu .unt Auf nde sternutosweieSb an edr sOt- und erd rLugimb wnear nhze tgielMride dse eozKeJ-rtuseRgn-du ugt ltnageu gnruwtsee dnu frineetbe dei omv r.ntUa Acuh ibe nhine hsic dei ebnula mku.a

eiD eAtnrgsngun thaetn talu mde alfoerteuhBi ivtclurmeh eid aKeramedn erd wgirniielFle reruFweeh: iteegns in eid iLanhdc dun lnsamme slael af,u swa cinht ins aesWrs Üh.gret‶ Klar zBöl egetiz ishc ebi erd gtrMzkupeuseant wzra choh z,euenrifd elwi tecdiluh ngiweer Utnra nudfgnee ,redwu llteste ba et,fs dsas ide ilegalel ni dre attSd nrooaC zugoenmemn a:bhe llame ltaend rmeim hemr ni nde ttbtereenliegesl deenJ o,gtanM ctotMhwi udn igaFtre sie eni rtMtrbiaeei des cätdnhtssie hsfBoau mit rde Zagne r,esetgwun mu edi taSdt von woeeWreenggfm uz breneei.f nhcsneeM esnlol nreeg ni edn elcneFk eomknm ndu es tsi wnen se ni red dttSa aurbes dre gneagneernv irve Jahre seelmmat red aofuBh sfat 104 gealill ttreogens uie.ftonerA

Nca h dnu hcan redentult ied efHrle acnh tgeaern iertbA fua edm oahfuB mi waTelbenos nie udn ncaebhrt leztte sReet des gemtlmeensa ivbro.e Die Mierideglt der KRD ttsiehceaBfr eWmhiiel ettahn edi mlamSer am grneoM 050 esnhawSdic elbget und enrut end nnteedgle yiinrvsteoecHnerhgf nntneko eesdi mbei hBafou evzerrht re.dnwe Jsohaenn lZefü obtle Krla nud lvie merh gielweilrfi f.lreeH Das sti iene nalziB frü edn tiLeer sde Der cfhadtteS etirteebhc ovn meeni neefendngu sr,heeFrne hmeulgnieermde tryrpSoo ni ned reebgWenin nud enmei otegsnrten itm edn sedbnoser :elrfurheci erd tpsrgMkteaueuzn nanmeh hers veeil nreKid dnu ileunchdgeJ