Weilheim und Umgebung

Rechte blitzen mit Hilfe für „Rosenloh“ ab

Kreistag AfD und Republikaner machen sich für den Zukunftsstandort Weilheim stark – und scheitern grandios. Von Bernd Köble

Umweltschützer kritisieren, dass im Rosenloh Ackerboden zum Industriestrandort werden soll. Archiv-Foto: Carsten Riedl

Gut gedacht ist nicht immer gut gemacht: AfD und Republikaner sind mit einer gemeinsamen Unterstützungsaktion für eine mögliche Brennstoffzellenfabrik im geplanten Gewerbegebiet „Rosenloh“ in Weilheim abgeblitzt. Mit einem gemeinsamen Antrag im Kreistag haben sich die Rechtsaußen-Fraktion und der REP-Einzelabgeordnete Ulrich Deuschle für eine Stärkung
  ...

W ri rndeew heWieiml hnczarisge cnthi h.irnirna ee Lintnregeda Hienz &en sri;n id bgsenpE acotgnee-oTinrhtlodSs na dre Lbiugmr atsrk cga.htem nariD eofnrdr eis edn tsagrKie eurnt eaermnd ua,f ide Bgeltlesrnietu onv eune nis&eoglnbeshnpoT;alc ilTe erd nttsitrfguaukeeZs dse ersikdanLes zu Dre itKgasre renref sads biteesr nenhmrUnete ni imlheieW mi ngelpenta eGeeewbebrgti flbelnsea de.rwnü

iewtezr

Mi t edr driooknPtu nvo eznnflrosBfenelt in lWeiheim red ernsLkadi nieen ritBgea mzu rSetrnuwltukda ni dre hsigie,ne vom imlouoAtb- ndu alaAnnbgue dnnmterieio trIsundie ,isenetl es in rde mngeneismea sed Atrans.g „iWr nlowel ni elmeihWi neneki wnetzei ihUrcl usehlDec itm Blkic auf den rep neptekpgi dtrnsiednturtoaIs in Digt.tenne Shn-AerpiercfD ensirKt aenkHs itnneeerr an ied lfceiesEsgocrhgth ni naiMz, ow edi Sdtat kand sed ekefthnoantme usfAstegi nvo der edPaenmi czhwsiinne nlcdfisuhree i.es

So iew,t os ug.t Dass dre anAgrt ters gra nhitc zru bmgsAtmuni kma, aht nenei cfheannei :undrG tieKrsga nud Lrsiaendk ndsi ni ienkem Pkntu d.nzigtäus Die hanngoPtueihsl eigle laelni eib rde atStd eWhi,eiml nard;Ldpn&bsrtea Hniez neinirEg u.af ewredn lWimeeih agnz iercsh ihtcn Dre naksLerdi tegra neisne Tiel muz nfVpebe;bir&h,snrae twae sal ferefhncliöt elBiegnnb&a;psn sfrnNgautceztarhu redo tmi erd isenegreenki iene neegei oguezlkesnnaPmpnt der iKrse ntci.h kann man heaslbd tchin eDr Argnat auf sshgaNtifcneub lfie geegn ide miSntme vno DfA udn pieukelbRnar hi.hmrtlheeci

a Gzn ma nEde detelem ;snhaibc&ucshp elheWimis nsoheaJn (rieFe hnco zu oW:tr ieB mih hcis ni dne gnareevenng nchoWe nud nontaeM cohns viele end nretkPstdaoj uikgrdtne, etsetll .tesf chitn ud,az dun dsa ndis eS,i rrHe