Weilheim und Umgebung

Regionale Spezereien genießen

Gaumenfreuden Weilheim lädt am nächsten Wochenende zum 10. Mal zum Käse- und Genießermarkt ein.

Der Weilheimer Käse- und Genießermarkt ist eine Attraktion für Liebhaberinnen und Liebhaber guten Essens. Archivfoto: Markus Brändli

Weilheim. Am Samstag, 14. Mai, lädt die Stadt Weilheim in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt Esslingen und diversen regionalen Erzeugern Gäste aus nah und fern ins Städtle ein, um den Weilheimer Käse- und Genießermarkt zu besuchen.

Von A wie Albzarella bis Z wie Ziegenkäse: Auf dem historischen Marktplatz wartet der Markt mit viel Interessantem, Wissenswertem und vor allem Schmackhaften aus der Region auf. Die regionalen Erzeuger aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb bieten verschiedenste Käsesorten von Kuh, Ziege und sogar Büffel an, die auch direkt vor Ort probiert werden dürfen.

Wildspezialitäten, Wurst von Schaf und Ziege, Backwaren, Biosphärenhonig, Fruchtaufstrichen, Nudeln und Fildersauerkraut ergänzen das kulinarische Angebot. Abgerundet wird die Produktpalette durch regionale Weine und Biere, Streuobstdestillate und Liköre sowie verschiedene Naturprodukte aus Zirbe, Dinkel, Hirse, Alpaka- und Schafwolle.

Die Ratsstube Sommer lädt zum Schaukochen von schwäbischen Käsespätzle ein und beim Stand von Singh-Bräu kann ein Brauprozess live erlebt werden. Nach dem Schlendern über den Marktplatz kann man sich mit Kaffee und Kuchen und anderen Genüssen beim Café Scholdenbeck und bei der Brasserie Am Markt kulinarisch verwöhnen lassen.

Für die musikalische Umrahmung sorgen von 11 bis zirka 14.30 Uhr das Trio „Herzallerliebst“ mit diatonischem Akkordeon, Drehleier, Gitarre, Violine und Gesang sowie um 15 Uhr zwei stilechte „Albhornbläser“.

Spannendes Rahmenprogramm

Das Biosphärenmobil des Nabu begeistert Klein und Groß mit Informationen zum Thema Biosphärengebiet Schwäbische Alb und die Tiere, die dort leben. Das Landwirtschaftsamt Esslingen bietet im Rahmen der Landesinitiative Gläserne Produktion des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz an seinem Stand Informationen zum Thema „Nachhaltige Ernährung“ und aus aktuellem Anlass auch zur Ernährungsnotfallvorsorge. Die Schwäbische Mundartbibliothek öffnet für Liebhaber der schwäbischen Mundart von 13 bis 15 Uhr zur Besichtigung ihre Türen.

Und auch für die kleinen Gäste ist so einiges geboten. So zeigt das Freilichtmuseum Beuren bei seiner Mitmachaktion zum Thema „Buttern“, dass Butter nicht einfach nur aus dem Supermarktregal kommt. In der Bücherei gibt es um 13.30 Uhr ein spannendes Kamishibai-Bildkartentheater für Kinder ab vier Jahren und unter den Kastanien einen kleinen Streichelzoo.

Der Käse- und Genießermarkt verkörpert den Grundgedanken des Biosphärengebietes, Mensch und Natur in Einklang zu bringen und verstärkt auf regionale Produkte zu setzen. pm

Anzeige