Weilheim und Umgebung

„Robby der Streichholzbaumeister“ kommt aus Neidlingen

Schüler der Neidlinger Grundschule erreichen dritten Platz beim Schülermedienpreis

Die Initiative Kindermedienland prämierte nun zehn inspirierende Projekte von Schülerinnen und Schülern aus dem Land. Eines der Siegerprojekte kommt von der Neidlinger Grundschule.

Allen Grund stolz zu sein haben die Dritt- und Viertklässler der Neidlinger Grundschule. Foto: privat
Allen Grund stolz zu sein haben die Dritt- und Viertklässler der Neidlinger Grundschule. Foto: privat

Neidlingen/Stuttgart. Die Schülerinnen und Schüler der letztjährigen kombinierten Klasse 3/4 der Grundschule Neidlingen reisten wieder einmal zur Preisverleihung des Schülermedienpreises für ihren neuen Trickfilm „Robby, der Streichholzbaumeister“ nach Stuttgart. Dieses Mal erreichten die Kinder wie im letzten Jahr einen dritten Platz in der Kategorie der Acht- bis Zwölfjährigen bei der Preisverleihung. Überreicht wurde dieser Preis den Schülern im „Weißen Saal“ des Neuen Schlosses anlässlich der Preisverleihung der Schülermedienpreise des Landes Baden-Württemberg.

Anzeige

Ausgeschrieben war ein Wettbewerb des „Kindermedienlandes“ des Landes Baden-Württemberg, an dem sich Kinder und Jugendliche des ganzen Landes mit Beiträgen zum Thema Medien bewerben konnten. Durch die bewusste Auseinandersetzung mit der Medienproduktion sollen Kinder mit den Projekten ermutigt werden, Medien nicht nur zu konsumieren, sondern auch bewusst selbst zu gestalten. Gleichzeitig erhält der Nachwuchs im Land eine Plattform, um zu zeigen, wie professionell und souverän er sich schon in der Medienlandschaft bewegt. Insbesondere im Bereich der digitalen Medien finden sich die Schüler selbstverständlicher und intuitiver zurecht als ihre Eltern und ihre Lehrer, die teilweise noch mit analogen Medien aufgewachsen sind.

Im Film „Robby der Streichholzbaumeister“, der Neidlinger Schüler findet Robby Streichhölzer und fängt an zu bauen, bis nur noch ein Streichholz übrig bleibt. Es juckt ihn, er kratzt sich mit dem einzigen Streichholz, entzündet es – und alles geht in Flammen auf.

Die 80 eingereichten Beiträge wurden in zwei Alterskategorien bewertet. Kinder von acht bis zwölf Jahren und Jugendliche von 13 bis 18 Jahren. Acht Projekte wurden von einer Jury für die Preisverleihung ausgewählt. Die Neidlinger Schüler durften im Rahmen der feierlichen Preisverleihung aus den Händen des Ministerialdirigenten des Staatsministeriums Professor Dr. Claus Eiselstein und des Geschäftsführers der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg Professor Carl Bergengruen den dritten Preis in ihrer Altersklasse in Empfang nehmen und sich über einen Ausflug in den „Schwabenpark“ als Belohnung für ihren tollen Trickfilm freuen. Im Anschluss an die Veranstaltung waren alle zu einem Stehempfang mit Getränken und leckeren Snacks eingeladen. Am Abend kehrten alle glücklich, stolz und zufrieden mit einem tollen Preis im Gepäck wieder nach Neidlingen zurück. Weitere Informationen und Fotos dieser Veranstaltung gibt es unter www.kindermedienland-bw.de.pm