Weilheim und Umgebung

Rosenloh: Initiative will, dass die Bürger entscheiden

Industriegebiet Gegner starten Infokampagne mit Postkartenaktion zur geplanten Cellcentric-Ansiedlung in Weilheim.

Die Bürgerinitiative in Weilheim, die das geplante Industriegebiet Rosenloh verhindern möchte, strebt weiter einen Bürgerentscheid an. Fotos: Carsten Riedl

Weilheim. Das Bürgergutachten zum geplanten Industriegebiet Rosenloh in Weilheim ist von der Bürgerinitiative aufmerksam verfolgt worden. Ihre Planungen gehen in Richtung eines Bürgerentscheides. „Das Bürgergutachten hat uns in unserer Meinung bestärkt, dass die Versiegelung von bis zu 30 Hektar landwirtschaftlicher Flächen sowie die Ansiedlung einer ,Giga-Factory‘ (Website der Firma Cellcentric), von allen Weilheimern durch einen Bürgerentscheid entschieden werden sollte“, heißt es in einer Pressemitteilung der Initiative. Und weiter: „Wir begrüßen ausdrücklich das vorbildliche Engagement der 21 zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürger. Auch, wenn sie die Gesamtheit der Weilheimer Bürgerschaft nur unzureichend repräsentierten, so haben sie dennoch die wesentlichen und zahlreichen Schwachstellen und Kritikpunkte des ursprünglichen Konzepts ,Rosenloh‘ aufgedeckt und in ihren Forderungen an den Gemeinderat eindrücklich zur Sprache gebracht“, so das Sprecherteam der Initiative weiter.

Nun sei es die anspruchsvolle Aufgabe von Gemeinderat und Verwaltung, auf die umfangreichen Forderungen und Auflagen zur Vermeidung von Flächenverbrauch einzugehen sowie einen angemessenen Ausgleich der Flächenversiegelung zu gewährleisten. Auch die Feststellungen zu den Bereichen Verkehr, Wohnraum und Wohnkosten sowie städtebauliche Aspekte müssten in ein tragfähiges Konzept eingebunden werden. Zudem sei jedes inakzeptable finanzielle Risiko für den Gemeindehaushalt auszuschließen. Genau dies hält die Bürgerinitiative für schlichtweg unmöglich und steht daher der Realisierung des Industriegebiets Rosenloh mit Erschließungsstraße nach wie vor ablehnend gegenüber.

Für oder gegen die Betonierung

Deshalb fordert die Initiative einen Bürgerentscheid. „Wir wollen durch ein Bürgerbegehren sicherstellen, dass sich im Anschluss an die Entscheidung des Gemeinderats alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Weilheims aktiv in Form eines Bürgerentscheids für oder gegen die Betonierung des Gewanns Rosenloh unter einem riesigen Industriegebiet aussprechen können“, so Bianka Schneider aus dem Team der Initiative. Emma Schank, Schülerin und aktuell die Jüngste im Team, ergänzt: „Im Gespräch mit Nachbarn und Mitbürgern stellen wir fest, dass viele nichts von den gewaltigen Ausmaßen und Folgen ahnen, die sich hinter dem Projektnamen ,Rosenloh‘ verbergen. Daher starten wir jetzt eine erste Infokampagne mit einer Postkartenaktion. Natürlich bleiben auch wir weiter im Austausch mit Gemeinderat und der Verwaltung“. pm

Anzeige