Weilheim und Umgebung

Schlossscheuer wird zur Bühne

Veranstaltungsreihe Der Verein für Kino Kunst und Kultur hat zusammen mit der Stadt Weilheim ein sommerliches Kulturprogramm auf die Beine gestellt. Im August und September sind sechs Veranstaltungen geplant.

Erster Akt beim sommerlichen Kulturprogramm: die „Sophisticated Hillbillies“. Foto: pr
Erster Akt beim sommerlichen Kulturprogramm: die „Sophisticated Hillbillies“. Foto: pr

Die ganz große, corona-bedingte Durststrecke für Kulturfreunde ist vorbei - auch in Weilheim. Der Verein für Kino Kunst und Kultur („DreiKW“) sowie die Stadt Weilheim haben gemeinsam ein sommerliches Kulturprogramm in der Schlossscheuer auf die Beine gestellt. An insgesamt sechs Abenden im August und September treten unter anderem Bands mit Blues, Pop und Rock auf. „Aber es gibt auch Poesie und Feingeistiges, mittelalterliches Theater und Zauberei“, schildert Jens Reichardt, Vorsitzender des Vereins „DreiKW“ das Programm in der Schlossscheuer. Nicht fehlen darf zudem eine beliebte traditionelle Veranstaltungen des Vereins, das „Dîner en blanc“, das wie gewohnt unter den Kastanien vor der Peterskirche steigt.

„Wir freuen uns sehr, dass in Weilheim wieder etwas stattfinden kann“, sagt An­drea Bauknecht, die bei der Stadt fürs Veranstaltungsmanagement zuständig ist. Organisiert haben Verein und Verwaltung die Reihe kurzfristig, nachdem die Corona-Auflagen gelockert wurden. „Wir hatten erst versucht, Fördermittel für eine Kulturreihe zu bekommen, aber das hat nicht geklappt“, sagt Jens Reichardt. Aufgeben wollten die Organisatoren trotzdem nicht. „Jetzt wird es eben etwas Kleineres.“

Von der kulturellen Kooperation zwischen Verein und Stadt sollen unterdessen alle profitieren. „Aufgrund der Zusammenarbeit können die Karten günstiger als üblich angeboten und die Musiker, die in den letzten Monaten ebenso von der Krise betroffen waren, trotzdem angemessen entlohnt werden“, so Andrea Bauknecht. Bei den Konzerten allerdings müssen nach wie vor die geltenden Corona-Regeln beachtet werden. „Es gibt deshalb auch eine Beschränkung auf 50 Personen pro Veranstaltung.“

Von der Reihe profitieren sollen übrigens auch die Weilheimer Gastronomen. Bei den Konzerten selbst werden nur Getränke angeboten. Deren Anfangszeiten sind so gewählt, dass es sich davor noch bequem einkehren lässt. bil

 

Karten gibt es bei „Das Buch“ in Weilheim. Aufgrund der Covid-19-Vorgaben müssen die Personendaten aller Besucher erfasst werden. Eine Reservierung ist außerdem möglich unter reservierung@dreikw.de

Musik, Gedichte und ein Abendessen in Weiß

Beim „Dîner en blanc“ kommen alle Gäste in Weiß. Archivfoto
Beim „Dîner en blanc“ kommen alle Gäste in Weiß. Archivfoto

Am 7. August, um 20 Uhr gibt es Wohnzimmer-Sounds mit den Sophisticated Hillbillies. Paul Lawall, Martin Kade und Axel Schultz bieten Blues, Gospel, Bluegrass, Country, Western-Swing und Jazz.

Am 15. August, um 20 Uhr tritt dass Ensemble Divertimento auf. Das Trio kombiniert humorvoll-freche Gedichte von Wilhelm Busch, Heinz Erhardt und Erich Kästner mit Flöten- und Klaviermusik.

Am 6. September, um 20 Uhr tritt das Duo Paul Lawall und Markus Geyer auf. Es gibt kein festes Programm, mit zwei Stimmen und zwei Gitarren passen sie sich an ihr Publikum an.

Am 11. September um 20 Uhr ist das Gitarren-Duo Steffen Münster und Wolfgang Franz (Bild) zu Gast. Die beiden Musiker arrangieren bekannte Stücke aus Pop, Jazz und Filmmusik, aber auch Irish Folk und Eigenkompositionen.

Am 12. September ab 17 Uhr findet das traditionelle „Dîner en blanc“ mit Hintergrundmusik statt. Alle Gäste kommen dazu in weißer Kleidung.

Am 25. September um 19.30 Uhr gibt es unter dem Titel „Fiedel & Flinte“ mittelalterliche Lieder und Moritaten vom Schinderhannes zu hören, gepaart mit Theater und dazu Zauberei.pm

Anzeige