Weilheim und Umgebung

Selbstgebasteltes verschönert den heimischen Balkon

Ferienprogramm Kinder gestalten gemeinsam mit dem Weilheimer Landfrauenverein kunterbunte Sonnenfänger.

Die Teilnehmer präsentieren voller Stolz ihre selbstgebastelten Sonnenfänger.Foto: Jean-Luc Jacques
Die Teilnehmer präsentieren voller Stolz ihre selbstgebastelten Sonnenfänger. Foto: Jean-Luc Jacques

Weilheim. Im Hof der Weilheimer Zimmerei Kautter sitzen neun Kinder an Tischen. Sie sind ins Basteln vertieft und kleben bunte Glitzersteine auf CDs. Das Ziel: Die roten, grünen und gel­ben Steinchen sollen die langweiligen Silberlinge in coole „Sonnenfänger“ verwandeln.

Gebraucht werden dafür lediglich zwei ausrangierte CDs. Auf der einen Seite bringen die Kinder die kunterbunten Steine auf. Anschließend werden die beiden Scheiben aneinandergeklebt und der Sonnenfänger kann an einer Schnur aufgehängt werden. Wenn nun die Sonnenstrahlen darauffallen, entsteht ein beeindruckendes Muster. Die Kids jedenfalls sind zufrieden mit ihrem kleinen Kunstwerk.

„Die Landfrauen machen jedes Jahr beim Sommerferienprogramm mit“, erzählt die Vereinsvorsitzende Barbara Kleinbach. Diesen Sommer findet das Basteln zum ersten Mal draußen im Freien statt. So können alle die Abstandsregeln besser einhalten. „Manchmal ist es aber doch etwas schwierig, alle Kinder zu bändigen“, gesteht Barbara Kleinbach.

Die Mitglieder des Weilheimer Landfrauenvereins hatten im Vorfeld überlegt, ob sie dieses Jahr aufgrund der Umstände überhaupt beim Sommerferienprogramm mitmachen wollen. Schließlich jedoch haben sie sich für die Teilnahme entschieden. „Die Kinder konnten lange nicht zur Schule gehen, und für die meisten ist auch kein Urlaub möglich. Deshalb sollen sie dann wenigstens hier Beschäftigung und Abwechslung haben.“

Aber nicht nur das Basteln ist spannend für die Kids. Sie können hier auch einen Traktor, einen Pflug und andere Landwirtschaftsgeräte aus der Nähe betrachten. Anschließend wurde dann noch gemeinsam gegrillt. Hannah Henrici

Anzeige