Weilheim und Umgebung

Sicher in die neue Saison starten

Verkehr Das Polizeipräsidium Ulm startet am Montag mit einem neuen Konzept zur Reduzierung von Motorradunfällen.

Region. Biker sollen selbst von ihrer letzten Ausfahrt erzählen können und nicht ihre Angehörigen - das wünscht sich die Polizei. Deshalb startet die Ulmer Polizei zum Saisonauftakt zusammen mit ihren Partnern im Rahmen einer Aktion von „Gib acht im Verkehr“ eine Themenwoche. In diesen Tagen erfahren Motorrad-Begeisterte bei einem Ulmer Radiosender Interessantes rund um das Motorrad. Doch nicht nur darum geht es. Die Motorradfahrer sollen auch wissen, was sie tun können, um sicher ans Ziel zu kommen. Dazu geben Experten viele Ratschläge. In täglichen Interviews stehen dabei verschiedene Tipps zur Unfallvermeidung und andere Themen im Fokus.

Vor allem „junge Fahrer“ - das sind Fahrer im Alter bis 25 Jahren - aber auch die älteren Generationen über 50 sollen dabei wichtige Informationen erhalten, um unfallfrei und sicher unterwegs zu sein. Denn Untersuchungen zeigen, dass vor allem diese Altersgruppen landesweit bei Motorradunfällen mit tödlichem Ausgang betroffen sind. Für diese Risikogruppen gibt es Gutscheine für ein Fahrsicherheitstraining zu gewinnen.

Das Polizeipräsidium Ulm verzeichnete - entsprechend dem landesweiten Trend - einen Anstieg der Unfälle mit Motorradfahrern von 242 im Jahr 2017 auf 285 Unfälle in 2018. Unterstützt wird die Polizei von Partnern aus dem Bereich der Verkehrssicherheit der Stadt Ulm und des Alb-Donau-Kreises.pm

 Infos gibt es auch online auf der Homepage der Polizei unter www.polizei-bw.de/ oder auf www.gib-acht-im-verkehr.de

Anzeige