Weilheim und Umgebung

Sieben Jahre Lockdown

Naturschutz Die wegen Steinschlaggefahr gesperrte Pfannensteige unterhalb des Reußensteins ist für Landwirte und Touristen ein Ärgernis. Die Politik macht Druck, doch eine schnelle Lösung ist nicht in Sicht. Von Bernd Köble

Der Reußenstein gehört zu den schönsten Ausflugszielen der Alb. Der beliebte Waldweg dorthin ist allerdings seit sieben Jahren g
Der Reußenstein gehört zu den schönsten Ausflugszielen der Alb. Der beliebte Waldweg dorthin ist allerdings seit sieben Jahren gesperrt. Foto: Markus Brändli

Das Lindachtal ist ein Idyll. Nicht nur im Frühjahr, wenn rund um Neidlingen die Kirschbäume blühen. Der Blick von der Weißen Wand hinüber zum Reußenstein gehört zum Schönsten, was die Alb an Panoramen zu bieten hat. Der nahe Rastplatz „Bahnhöfle“ ist bei Wanderern und Radfahrern deshalb besonders beliebt. In den Felsnischen unterhalb der Burgruine Reußenstein brüten nicht nur Wanderfalken und Kolkraben, mitunter kann man dort sogar den Amtsschimmel wiehern hören.

Sein ...

cEoh tlhal drewi von erd negnasfietPe.n inE csih anstf nndsiesähnegalchld tdhtrb,Snoaec das scih onv elNdiginne euqr crduh end Wlda inafhu uzm i.tzhe Es ist htinc run dei elhtocssgi enurdgVinb eibdre e,nkPtu donsrne huac die kebftesr.oatlmo giAetfseu mit trdeoamre tgeguinS dnis am Atlbuafr tesne.l reD akenH ran:ad erD beeilbet dgWwlae hlutrnabe esd sti eptgr.rse htNci sert iste ,urKzem ensnrdo stei nppak sieneb nJhae.r aDmsla ewrud die ,Bnrguurie edi im izBste dse edsiLeksran i,ts .iretsna aDbei hat anm gltfeltses,et ssda ovn red esFtsilboan ghcnSeiltsa ho.rtd rkbernEna esehgcenh tis tiesemd tnihcs. dreeW leFckeonr,sb ied aus erd daWn gecobhren ocnh ebe,tnirA die rgtesgo assd dies fuhaetard so tbil.be

n Ei Neiligdnens ahfhstRcuea Klasu dre itm red tgseenperr tSgeie cohsn tasf os aleng tebl, ewi er mi mAt .ist eiB mih icsh tsei Jnaher nredBeewhcs. noV ea,eisztWrlbdn ebra ucha nvo wa,dtnrenLi ide ned mUewg eid drgleiienN eitgeS mneenh mu ufa eihr uaf rde Alb uz omm,nke nud ide afu der hcat zPrtoen estilen umz irdskeeVninsrhhre .dnewre nernbiedO ist edi itnengneefsPa huac nei ,taumrsufikooTsr nned sie lenfau itm dme nud med ebRkwr-geAa-cdaNl weiz nleetidwsa dasbeemtue presaeengruFrSrtiisnzet . cehfnia rigrotnüriF e tsi eid erprguSn hedra orv lmela seei:n ein Rhtea.mize niebrtebe rusnehvce die teeLu herihre zu ecnkl,o und dotr eigethcsh gaaehjnrl tnstseaedtS nesei ireoartbahitmufeB eisbtrtprerAg usa dre elintes ,ifscneh ied streobe saPestnan anihcef usa mde Wge ha.enb chAu ßw:ie amKu irene hsic san t.nbSeevtoerkcr eJ die prenrgSu ud,taer otsed dei alZh rdee,r eid sie acehfin toi.rgneri

aD ss ide tnfeangeePnsi knie -ilgeerexibb Wdgwael ti,s ierruthcnttse ucha fnetSef gin,Geerkn red ads rertFirsveo pScerrebsek tite.le hNcti nur gnewe eds rtegshonrsluwE eds gtedrnio sdaelW um ,eisnnHeetim dnu eilgiredNn aelWslas.rf rDe lWda sit cauh zcoif.hrastsenWt warZ sti dre lieT dotr ,Sadaawsttl cohd vor allem mi eenrtun eTil red etSeig neleig undr 20 aktHer ngdemiieengeee dei etsi enahrJ nhitc etscawierbtthf eenwdr ö.ennkn es enwn hrei enihdcl etsaw hisc dre ielereeRivtr um enein tspoecimlnahid i.nzTIsnenoc wh hstienc es cauh erd likotPi uz h.encier ieD UCtD-nFrkoia im giateKrs ath das amThe ztetj gfriefngeuf.a rDe rsttzuchuaN bahe insee h,Bugrnigeect tgas fakonteFcsirh hatgSire irFz. nngwInaerd nma jeohcd zu rniee meomnk. chis red aj itchn remh

unGd r rzu uHfngonf fua enei llnesech ibgt se saedngllir .amuk eliW ied reigssFchnuel trNau togerpfe newdre eines refecauinghm nUntrsnheugecu ee,gsnwe äertlrk Lpretensscr-hadrmaaSitn adArne gnnre.Wa ronoaC abeh ide aSehc In der theg man nvaod ,aus sads afAngn eds hJraes lale athuteGcn eovgiernl ndwree dun asd rhfaerVen zsefrgteott eednrw akn.n asD itkngl nutzäcsh ug,t hta erba nenie cnhedtdsneiene eHan:k Wiel es hsic ieb emd ieetGb um eien geestonann baoarFaFHi-a-attnlu ZH)-nF(oFe mit broeendss hntea,ld griEeffni edr miuhGngenge hrdcu ied miosoU.sKmiEn- Eine nlreugtAnglsat esi mi ni btmniumsAg itm mde uttgStarret ,tgnepal tasg erndAa rganeWn nud u:nhzi nlgea ihcs eni oechlss aVhneerrf duhcr ied EU he,niithz sti teezird nchit Mti menie emaiutZr ise uaf njede aFll zu neehnc.r mI„ nmotMe hsci nkeie sueasgA iene Wutneitruezgn red gsPeeainnnetf meint eid

Die Sache mit dem Kalkpionierrasen

Burgruine Reußenstein gesperrt
Burgruine Reußenstein gesperrt

Die Richtlinie Fauna-Flora-Habitat (FFH) haben die damaligen Mitgliedsländer der EU bereits 1992 gemeinsam beschlossen. Ziel ist der Schutz besonders seltener Tierarten und Lebensräume.

Am Reußenstein steht vor allem der sogenannte Kalkpionierrasen unter besonderem Schutz. Er findet sich neben seltenen Vogelarten, die dort brüten, auf den Felsköpfen rund um die Burgruine und gilt als extrem selten. Eine Räumung und Sicherung der Felsen mit schwerem Gerät würde diesen Lebensraum zerstören. Daher sind die Felsarbeiten nicht ohne Einwilligung der EU-Kommission möglich.bk