Weilheim und Umgebung

Spülmaschine löst Großeinsatz in Ohmden aus

In Ohmden mussten Polizei und Feuerwehr in die Schulstraße ausrücken: Eine kaputte Spülmaschine hatte eine Küche in Brand gesteckt.

Ohmden. Ein Brand in der Küche im ersten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Schulstraße hat am Dienstagabend, gegen 18.30 Uhr, einen Großeinsatz von Feuerwehr und Rettungskräften in Ohmden ausgelöst. Der 74-jährige Besitzer der Wohnung hatte die Spülmaschine in seiner Einbauküche in Betrieb. Als er plötzlich Brandgeruch wahrnahm, eilte er in die Küche. Dort schlugen bereits Rauch und Flammen aus der Spülmaschine. Er alarmierte sofort Polizei und Feuerwehr.

Die Feuerwehren Ohmden und Weilheim, die mit insgesamt fünf Fahrzeugen und 26 Einsatzkräften rasch vor Ort war, konnte durch ihren schnellen Einsatz den Brand zügig ablöschen und verhindern, dass das Feuer auf die gesamte Wohnung übergreift. Durch das frühe Handeln wurde zum Glück niemand verletzt. Der Rettungsdienst, der vorsorglich mit drei Rettungswagen und sechs Sanitätern vor Ort war, kam nicht zum Einsatz. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Die Wohnung ist vorläufig nicht bewohnbar. Den polizeilichen Ermittlungen zufolge ist ein technischer Defekt an der Spülmaschine Schuld an dem Desaster.lp

Anzeige