Weilheim und Umgebung

Städtle taucht ins Mittelalter ein

Veranstaltung Am kommenden Samstag findet in Weilheim zum zweiten Mal der Zähringer-Markt statt – mit zahlreichen Akteuren, Ständen und einer Besucher-Delegation aus der Schweiz. Von Bianca Lütz-Holoch

1. Weilheimer Zähringermarkt  , Marktplatz Weilheim,
1. Weilheimer Zähringermarkt , Marktplatz Weilheim,

Die Premiere war ein voller Erfolg. Nun soll die zweite Auflage des Zähringer-Markts am Samstag, 30. September, den Besuchern noch mehr bieten. „Es sind neue Stände dazu gekommen und es gibt mehr Mitwirkende“, freut sich Sandra Schöne von der Stab­stelle Innenstadtoffensive der Stadt Weilheim.

Für Mittelalter-Flair sorgt die Mittelalter- und Bogenschützengruppe Pfeilgesindel aus dem Raum Kirchheim-Nürtingen, die bereits im vergangenen Jahr mit von der Partie war. Die Darsteller lassen die Zähringer-Zeit mit kleinen Szenen aus dem damaligen Alltag aufleben. Da flaniert etwa Herzog Bertold mit seiner Gemahlin Richwara und den Söhnen durch die Stadt, Bettler in Lumpen lungern auf den Straßen herum und Wachen liefern sich Schwertkämpfe. Zudem sorgen musikalische Darbietungen für mittelalterliches Flair und Unterhaltung.

An 30 Ständen können sich die Besucher an regionalen Leckereien laben, aber auch Seifen, Schmuck und Gewänder kaufen, sich eine Handmassage gönnen oder sich aus der Hand lesen lassen. Wieder dabei ist die beliebte Münzpräge - mit einer Neuerung: Sandra Schöne hat einen Bertold-Präge-Rohling anfertigen lassen, sodass auf einer Seite der Münze künftig das Antlitz des letzten Herzogs Bertold V. zu sehen ist.

Erstmals lockt der Markt auch Gäste aus einer der anderen elf Zähringerstädte an: Die Schweizer Stadt Murten entsendet eine 30-köpfige Delegation.

Sandra Schöne wird als Magd im Kostüm die Marktgebühren eintreiben, Bürgermeister Johannes Züfle schlüpft für den Tag ins Schultheißen-Kostüm. Auch Weilheims neue Hauptamtsleiterin Daniela Braun hat schon das Adelskostüm zurechtgelegt. „Noch mehr Besucher als letztes Jahr haben angekündigt, dass sie verkleidet kommen möchten“, verrät Sandra Schöne. Die Zähringer Nähstube hat eine ganze Reihe neuer Kostüme angefertigt. Bereits letztes Jahr hatten die Frauen ehrenamtlich die Gewänder des Herzogspaares, Hauben für die Aussteller und etliche Wimpel und Fahnen in Zähringerfarben genäht, mit denen die Stadt auch dieses Jahr wieder geschmückt wird.

Nicht zu kurz kommen soll zudem das Wissen rund um die Geschichte der Stadt Weilheim, die als Wiege der Zähringer gilt und deren Hausberg Limburg einst Stammsitz des Geschlechts war: Deshalb wird es Stadtführungen für Erwachsene und Kinder sowie Informationen im Rathaus geben.

Premiere feiern am Markttag die neuen Werbeprodukte Weilheims. Das „Marketing mit Augenzwinkern“, das die Zähringer-Geschichte der Stadt stärker ins Blickfeld der Bürger rücken soll, war zu einem der großen Projekte der Innenstadtoffensive erklärt worden. Drei Produkte sind daraus hervorgegangen: Bertoldwein-Probiergläsle, Zähringer Schnupftüchle und Stofftaschen mit Wappen. „Die Weingläser waren für uns naheliegend, weil Weilheim ja den Bertold-Wein hat“, sagt Sandra Schöne. Zum Einsatz sollen sie künftig auch bei den Nachtwächter-Führungen und bei Weinberg-Führungen mit Hobby-Wengerter Rainer Bauer kommen.

Die Papier-Taschentücher werden in den Apotheken verschenkt, damit das Zähringer-Wappen in aller Hände ist. Die umweltfreundlichen Stofftaschen mit Zähringer-Wappen bieten sich an, um das beim Marktbummel Gekaufte darin zu verstauen. „Die Zähringer-Taschen wird es aber wohl nur beim Zähringer-Markt geben“, betont Sandra Schöne. Aus einer weiteren Idee ist zu ihrem großen Bedauern nichts geworden: „Eigentlich wollte ich Zähringer-Parkscheiben anbieten, die zumindest in Weilheim gelten.“ Da allerdings hat ihr die Bürokratie einen Strich durch die Rechnung gemacht: „Laut Ordnungsamt hätten sie nicht der Straßenverkehrsordnung entsprochen.“

Info Der Zähringermarkt findet am Samstag, 30. September, von 10 bis 16 Uhr auf dem Marktplatz in Weilheim statt. Ergänzend zum Markttreiben gibt es drei Stadtführungen. Um 11 Uhr bietet Elisabeth Bosch eine Zähringer-Führung an. Kinder können um 13.30 Uhr die Stadtgeschichte spielerisch mit dem Drachen Limbi erkunden. Um 14 Uhr schließlich bietet Wilhelm Braun fundiertes Wissen rund um die Geschichte der Stadt.

Musik, Kostüme und buntes Treiben warten auf die Besucher des Zähringer-Markts.Foto: Markus Brändli
Musik, Kostüme und buntes Treiben warten auf die Besucher des Zähringer-Markts.Foto: Markus Brändli
1. Weilheimer Zähringermarkt  , Marktplatz Weilheim,
1. Weilheimer Zähringermarkt , Marktplatz Weilheim,
*
*
Anzeige