Weilheim und Umgebung

Stau bis Weilheim

Unfall Auf der Autobahn brennt ein Lastwagen vollständig aus.

Symbolbild: 7aktuell

Mühlhausen. Am Mittwochabend ist ein Transporter auf der Autobahn bei Mühlhausen in Richtung München in Brand geraten. Daraufhin staute sich der Verkehr 14 Kilometer. Die Flammen brachen aus bislang unbekannter Ursache gegen 16.30 Uhr im Motorraum des Fahrzeugs aus. Der 34-jährige Fahrer rettete sich unverletzt ins Freie und alarmierte Feuerwehr und Polizei. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Lkw bereits vollständig in Flammen. Zuvor war ein zweiter Lastwagen vorbeigefahren, dessen Reifen durch die brennenden Flüssigkeiten auf der Autobahn ebenfalls Feuer fingen. Er kam noch bis zu einem Parkplatz. Dort wurden die Flammen schnell gelöscht. Die Verkehrspolizei Mühlhausen sicherte die Unfallstelle ab und leitete mit der Autobahnmeisterei den Verkehr von der Autobahn ab.

Durch die Lösch- und Bergungsarbeiten sowie die anschließende Reinigung musste die A8 am Lämmerbuckeltunnel vollständig gesperrt werden. Gegen 21.15 Uhr wurde die Sperrung aufgehoben. Zwischenzeitlich konnte der Verkehr zeitweise auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Der Verkehr staute sich durch die Sperrung auf bis zu 14 Kilometer in Richtung Weilheim. lp


Anzeige