Weilheim und Umgebung

Steuern sprudeln kräftig

Die Gemeinde Holzmaden steht finanziell gut da. Der Grund sind insbesondere hohe Nachzahlungen bei der Gewerbesteuer.

Holzmaden. Überraschend hohe Gewerbesteuer-Nachzahlungen für das Jahr 2013 konnte Weilheims Stadtkämmerer Sascha Schneider für die Gemeinde Holzmaden vermelden: Sie betragen 684 000 Euro. Laut Haushaltsplan 2016 beläuft sich das ordentliche Ergebnis des Ergebnishaushalts auf 66 200 Euro. Insbesondere durch die höheren Gewerbesteuerzahlungen verbessert es sich jedoch um 790 000 auf knapp 860 000 Euro. Auch der Zahlungsmittelüberschuss, die frühere Investitionsrate, erhöht sich dadurch deutlich. Geplant waren rund 264 000 Euro. Laut aktuellen Hochrechnungen liegt er bei gut einer Million. Wie Schneider im Rahmen des Finanzzwischenberichts weiter mitteilte, steigen die liquiden Mittel voraussichtlich auf 5,6 Millionen Euro. „Sie haben einiges in petto, aber es kommen auch einige Sachen, wo sie Mittel benötigen“, sagte er im Gemeinderat. „Holzmaden war bislang sparsam. Und das zahlt sich aus.“


Anzeige